Leighton Meester
© Getty Images Leighton Meester

Leighton Meester Skandal: Sexvideo aufgetaucht

In "Gossip Girl" spielt Leighton Meester die zickige Prinzessin, im wahren Leben ist sie wohl eine kleine Porno-Queen: Das zeigt ein Sexvideo, das aktuell im Internet kursiert

Leighton Meester, die hübsche Blair Waldorf in der ProSieben-Serie "Gossip Girl", kann zur Zeit überhaupt nicht ruhig schlafen.

Eine Online-Pornoseite veröffentlichte nämlich Screenshots aus einem ihrer frühen Filmwerke. Der Film scheint mit einer einfachen Videokamera aufgenommen zu sein und zeigt Leighton, wie sie für ihren Freund einen Striptease hinlegt.

Bisher machte die 23-Jährige lediglich mit ihrem Geburtsort negative Schlagzeilen: Das ehemalige Model kam in einem texanischen Gefängnis zur Welt, da ihre Mutter wegen Drogenschmuggels inhaftiert war. Doch auch wenn in den USA sogar einige Sex-Praktiken verboten sind, braucht Leighton für ihr Privatvideo keine gesetzlichen Folgen befürchten. Außer einer deutlich gemachten Vorliebe für Liebesspiele mit Füßen, ist das Material relativ harmlos. Dennoch überbieten sich die entsprechenden Agenturen momentan für das Material, aktueller Höchstpreis liegt bei 700.000 Euro.

Mit solch unfreiwilligen Veröffentlichungen ist die junge Schauspielerin nicht alleine: Sie kann sich nun über ihre Erfahrungen mit Paris Hilton, Kim Kardashian und Rihanna austauschen.

Leighton Meester kann zumindest eine Lehre aus dem Vorfall ziehen: Wenn man intimen Filme wagt, sollte der Ex-Freund sie nicht in seiner privaten Videosammlung archivieren dürfen und sei es aus nostalgischen Gründen.

csc