LeeAnn Rimes
© Getty Images LeeAnn Rimes

LeAnn Rimes "Ich habe das Egoistischste getan, was überhaupt möglich ist"

Nach ihrer Trennung von Dean Sheremet sprach LeAnn Rimes jetzt erstmals über das Ende ihrer Ehe und den Beginn ihrer neuen Beziehung

Was viele schon lange ahnten, wurde vor Monaten zur traurigen Gewissheit: LeAnn Rimes und Ehemann Dean Sheremet hatten sich getrennt. Grund war Schauspieler Eddie Cibrian, den LeAnn 2008 während Dreharbeiten kennengelernt hatte.

Das Pikante: Cibrian war, genau wie LeAnn, zum Zeitpunkt ihrer Affäre noch verheiratet. Gegenüber der Presse dementierten die beiden ihre Liebe deshalb vorerst. Im November letzten Jahres bekannten sie sich dann aber offiziell zu ihren Gefühlen.

Jetzt hat die 27-Jährige erstmals ganz offen über ihre Beziehung zu Eddie Cibrian und den Bruch zwischen ihr und Ehemann Dean Sheremet gesprochen. Gegenüber dem US-Magazin "People" sagte sie: "Ich habe das Egoistischste getan, was überhaupt möglich ist, indem ich jemanden verletzt habe, der mir wichtig ist". Die Countrysängerin zeigt sich einsichtig und sucht die Schuld vor allem bei sich selbst: "Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich getan habe. Ich finde es furchtbar, dass Leute verletzt wurden. Ich habe immer gewusst, dass ich etwas Falsches tue."

Mit dem 36-jährigen Eddie ist die Sängerin nach wie vor sehr glücklich. Und trotz aller Schuldgefühle sagt LeAnn Rimes deshalb auch:"Ich bereue allerdings nicht, dass alles rausgekommen ist".

aze