Lance Armstrong
© Splashnews.com Lance Armstrong

Lance Armstrong Doping-Beichte

Mit Spannung wurde das Gespräch zwischen US-Moderatorin Oprah Winfrey und dem ehemaligen Radsportprofi Lance Armstrong erwartet, nun war es so weit: Während eines zweieinhalbstündigen Treffens redete Armstrong Klartext - und gestand, dass er jahrelang leistungssteigernde Substanzen zu sich genommen hat

Was Lance Armstrong in dem aufgezeichneten Interview mit Oprah Winfrey am Montag (14. Januar) sagte, dürfte viele seiner Kritiker aufatmen lassen: Laut "New York Times" habe er erstmals die Einnahme von Dopingmitteln während seiner aktiven Zeit als Sportler gestanden. Wie die Zeitung weiter berichtet, werde Armstrong außerdem gegen "mehrere mächtige Personen im Radsport" aussagen.

Während er die Dopingvorwürfe in der Vergangenheit immer bestritten hatte, soll Armstong nun zugegeben haben, dass er für seine Teilnahme an dem weltbekannten Radrennen "Tour de France" leistungssteigernde Substanzen nutzte. Ein Enthüllungsbericht im Oktober 2012 hatte bereits zur Folge, dass Armstrong vom Radsport-Weltverband UCI lebenslang gesperrt worden war. Seine sieben Siege bei der "Tour de France" wurden ihm außerdem aberkannt.

Obwohl Armstrong gut auf das Gespräch vorbereitet gewesen sein soll und mit etwa zehn Personen, darunter seine Anwälte, zu dem Interview erschien, sei er laut Medienberichten teilweise emotional geworden. Zuvor habe Armstrong sich bei einem Gespräch mit Mitarbeitern seiner Krebsstiftung "Livestrong Foundation" entschuldigt. Bei einigen Angestellten seien dabei sogar Tränen geflossen, Armstrong selbst habe immer wieder um Fassung gerungen.

Ein Sprecher der Show wollte die Gerüchte um Armstrongs Beichte nicht kommentieren. "Wir bestätigen zu diesem Zeitpunkt nicht ein Detail bezüglich des Interviews", sagte er.

Oprah Winfrey will sich schon am Dienstag in einer Morgen-Show des TV-Senders CBS zu dem Gespräch äußern. Das komplette Interview mit Lance Armstrong wird dann am Donnerstag (17. Januar) im US-Fernsehsender OWN ausgestrahlt. In Deutschland wird es vom Discovery-Channel in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (18. Januar) um 03:00 Uhr mit Simultanübersetzung übertragen. Zudem zeigt es DMAX um 19:15 Uhr am selben Tag.

aze