Lady GaGa: Lady GaGa verlässt im Rollstuhl ein New Yorker Hotel.
© Splashnews.com Lady GaGa verlässt im Rollstuhl ein New Yorker Hotel.

Lady GaGa Unterwegs im goldenen Rollstuhl

Wo Lady GaGa auftaucht, erregt sie Aufmerksamkeit - und in einem goldenen Rollstuhl noch viel mehr. Die Sängerin erholt sich nach wie vor von einer Hüftoperation, zeigte sich jetzt aber erstmals wieder in der Öffentlichkeit

Lady GaGa muss zwar im Rollstuhl sitzen, das heißt aber nicht, dass sie darüber ihren Ruf als Stilikone vergisst: Die Musikerin ("Pokerface") erholt sich derzeit von einer Operation an der Hüfte und kann sich nur rollend fortbewegen. Und um das standesgemäß zu tun, hat ihr der Designer und Stylist Ken Borochov laut "New York Post" extra einen vergoldeten Luxusrollstuhl angefertigt. "Ich hatte den Anruf sicher nicht erwartet und habe auch noch nie einen Rollstuhl gemacht. Aber ich liebe Herausforderungen und freute mich, etwas entwerfen zu können, was ich liebevoll den 'Streitwagen' nenne - einen Stuhl für eine Königin", schwärmt Borochov im Interview.

Für das Kunstwerk soll er nur eine Woche Zeit gehabt und dabei ganz auf Leder und Gold gesetzt haben.

Knapp einen Monat nach ihrer Operation zeigte sich die Sängerin nun auch erstmals in der Öffentlichkeit mit ihrem Gefährt. Am Dienstag (12. März) verließ die Popikone ein New Yorker Hotel rollend, um danach in ein Auto zu steigen.

Aufgrund von chronischen Schmerzen in der Hüfte musste Lady GaGa Anfang des Jahres ihre US-Tour absagen udn sich operieren lassen. Über ihre Website "littlemonsters.com" dankte sie den Fans für ihr Verständnis und die Unterstützung. "Als sie mich zur Operation gefahren haben, dachte ich an euer aller Schmerzen und Beharrlichkeit, eure einzigartigen Familiensituationen, Gesundheitsprobleme, Obdachlosigkeit, Identitätskämpfe - manchmal seid ihr so mutig, dass es mich erschreckt", schrieb Lady GaGa und fügte hinzu: "Also habe ich mir gedacht, ich bin am Leben, ich lebe meinen Traum und das ist nur ein Hindernis auf meinem Weg. Ich bin dankbar, weil es vorbei geht. Bei manchen jedoch nicht."

Bereits einige Tage vor ihrer OP zeigte Lady GaGa ein Bild ihres Rollstuhls bei Twitter und enthüllte, dass sie ihn "Emma" getauft hat.

Lady GaGa: Lady GaGa hat ihren vergoldeten Rollstuhl "Emma" getauft.
© Splashnews.comLady GaGa hat ihren vergoldeten Rollstuhl "Emma" getauft.

Lady GaGa: Lady Gaga
Starporträts
newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild