Lady GaGa Hochmut kommt vor dem Fall

Es war eine Frage der Zeit: Lady GaGa ist mit ihren bizarren Plateaustiefeln am Londoner Flughafen gestürzt - sehr zur Belustigung der Beobachter

Einst sang Nancy Sinatra "These boots are made for walking", doch zu dieser Zeit gab es noch keine Lady GaGa, die bei ihrem Schuhwerk Aussehen vor Funktionalität stellt. Am Mittwoch (23. Juni) passierte nun das, was zwangsläufig irgendwann passieren musste.

Die Sängerin flog von New York nach London und stiefelte in einem unglaublichen Outfit über den Flughafen von Heathrow: Statt Jogginghose und Turnschuhe, wie andere Menschen gerne einen langen Flug begehen, um es bequem zu haben, quetschte sich die 24-Jährige in hautenge Latex-Chaps. Dazu kombinierte sie bizarre Plateaustifel des japanischen Designers Noritaka Tatehana, die sich durch eine 13 Zentimeter hohe Plateausohle auszeichnen, aber keinen Absatz haben. Eine schlechte Wahl: Denn Lady GaGa kam ins Straucheln und fiel - direkt vor den Augen der wartenden Paparazzi - auf die Nase. Auch andere Gäste zückten laut der "Daily Mail" belustigt ihre Kameras, um dieses Ereignis festzuhalten.

Körperlich hat Lady GaGa glücklicherweise keine Verletzungen davongetragen, ihr Stolz hat unter dem Sturz aber bestimmt gelitten.

jgl