Lady Gaga

Popstar singt Nationalhymne beim Super Bowl

Lady Gaga singt die US-Nationalhymne beim Super Bowl am kommenden Sonntag im kalifornischen Santa Clara

, 29, wird eine große Ehre zuteil. Die Sängerin wird vor dem Super Bowl am kommenden Sonntag die US-Nationalhymne singen. Wie "Pagesix.com" weiter meldet, wird sie "The Star-Spangled Banner" im "Levi's Stadium" in Santa Clara, Kalifornien, performen - bevor die auf die Denver Broncos treffen. In der Halbzeit-Show treten ihre Kollegen von Coldplay sowie Sängerin , 34, vor mehr als 100 Millionen Fernsehzuschauern weltweit auf.

Weiter zur Grammy-Verleihung

Den nächsten großen Auftritt hat Lady Gaga dann bei der kommenden Grammy-Verleihung am 15. Februar in Los Angeles. Dort wird sie den verstorbenen Popstar (1947-2016) mit einem Tribut-Konzert ehren. Wie auf "Grammy.com" zu lesen ist, soll bei dem "experimentellen Auftritt" an die grenzenlose Schaffenskraft des kürzlich verstorbenen Künstlers erinnert werden.

Lady Gaga mit Tribut an David Bowie

British Fashion Awards 2015

Tops und Flops im Modezirkus

Rosie Huntington-Whiteley lässt in diesem Kleid von Burberry tief blicken. Starfotograf Mario Testino steht diesmal auf der anderen Seite der Kamera.
Kate Bosworth erinnert im hellblauen Layer-Dress ein wenig an ein fluffiges Küken.
Anna Wintour überreicht Karl Lagerfeld den Award für herausragende Leistungen. Den hatte die "Vogue"-Chefin selbst im Vorjahr bekommen.
Bond-Girl Olga Kurylenko zeichnet an diesem Abend den besten Accessoire-Designer aus. Charlotte Olympia bekommt den Preis.

29

"Wir hatten Lady Gaga für die diesjährige Show schon gebucht, aber als David gestorben ist, wussten wir sofort, dass wir die Richtung ändern mussten", so Ken Ehrlich, Produzent der Preisverleihung. "Wir waren uns auch sofort einig, dass sie diejenige sein soll, die David ehren wird", erklärt er weiter über den geplanten Auftritt der Frau, die selbst auch für einen Grammy nominiert ist.

Super Bowl 2016

Die 10 heißesten Spieler neben Tom Brady

In der NFL - der "National Football League" - gibt Tom Brady als Star-Quarterback der New England Patriots seit Jahren den Ton an. Vier Mal gewann er bereits den Super Bowl, stellte unzählige Rekorde auf und wird in den USA als Nationalheld gefeiert. Kein anderer ist in der Sportart so erfolgreich wie er.
Doch nicht nur auf seinem Homefield - in dem Gillette Stadium in Massachusetts - finden Bradys Worte Gehör. Auch im privaten Heim wird zu ihm aufgesehen - nämlich von seinen süßen Kids John, Vivian und Benjamin. Zusammen mit Ehefrau Gisele Bündchen bilden sie die perfekte Patchworkfamilie. Und als wären die Brady-Bündchens nicht schon genug zu beneiden, haben sie auch noch ein Vermögen, das wohl jeden erblassen lässt. Mit etwa 70 Mio. Euro Jahreseinkommen gelten sie als das reichste Promi-Pärchen.
Cameron Newton  Wie ein Superstar wird Cameron Newton, die "Nummer 1" der Carolina Panthers, behandelt. Kein Wunder, hat er bereits als Rookie - im Alter von gerade einmal 22 Jahren - einen Quartback-Rekord der Football-Legende Peyton Manning gebrochen.
Aber auch außerhalb des Spielfeldes und ohne Nummer-1-Trikot macht Cameron Newton eine tolle Figur. Seinem Superstar-Image kommt er dabei in schicken Anzügen nach. Mehr davon!

22

Mehr zum Thema

Star-News der Woche