Christoph Waltz
© Getty Images Christoph Waltz

Christoph Waltz Mein Herz explodiert vor Stolz!

Der zweifache Oscar-Gewinner bekam jetzt einen Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" in Hollywood verliehen. Star-Regisseur Quentin Tarantino hielt die Laudatio

Etliche jubelnde Fans, überwiegend aus Deutschland und Österreich, aber auch Schauspiel-Kollege Samuel L. Jackson, 65, und Regisseur Quentin Tarantino, 51, waren gekommen, um diesen großen Moment mit Christoph Waltz, 58, in Hollywood zu feiern. Der zweifache Oscar-Gewinner wurde gestern (1. Dezember) in einer offiziellen Zeremonie mit einem Stern auf dem berühmten "Walk of Fame" geehrt. "Das ist etwas, das ich mir als kleiner Junge aus Wien in meinen wildesten Träumen nicht ausgemalt hätte", sagte der gebürtige Österreicher in seiner Dankesrede.

Fast schüchtern nahm Waltz die Auszeichnung in Form einer übergroßen Sternenplakette von Hollywoods Handelskammer-Präsident Leron Gubler entgegen, bevor er dann endlich seinen Stern enthüllte. Zuvor sprach kein Geringerer als Star-Regisseur Quentin Tarantino die Laudatio. "Christoph ist ein Werkzeugkasten-Schauspieler. Er baut seine Rollen kleinlich genau auf, und sägt und hämmert sie zurecht, wie wenige andere in dem Metier. Ich bin total happy, hier dabei zu sein für meinen Lieblings-Oscar-Star". Und dann sprach Christoph Waltz selbst. Aus dem Publikum knipste Samuel L. Jackson Fotos mit seinem Handy, Quentin Tarantino hob den Daumen, und der Geehrte bedankte sich sichtlich nervös: "Quentin, mein Herz pocht nicht nur vor Stolz, sondern es explodiert!" Dann zu seinen vielen Fans: "Ich danke Ihnen allen, dass sie das mit mir hier heute erleben. Ich allein könnte diese Ehrung sonst nicht glauben."

Doch mit einer teilte Waltz diesen besonderen Augenblick am liebsten. Im Blitzlicht-Gewitter zog er seine Frau Judith Holste ganz nah zu sich, um gemeinsam für die Presse zu lächeln. "Ich bin hier mal heimlich vorbeigegangen und habe mir diesen Platz auf dem Walk of Fame genau angeschaut,“ sagte er exklusiv gegenüber Gala.de. Für diese Bodenständigkeit lieben ihn seine Freunde und Kollegen. In Hollywood bekannt wurde der Sohn eines Österreichers und einer Deutschen erst vor fünf Jahren als Bösewicht in Tarantinos Filmen "Inglourious Basterds" und "Django Unchained". Für beide Rollen wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet. Zur Zeit ist Christoph Waltz in der Komödie "Kill the Boss 2″ auf der Leinwand zu sehen. Waltz’ erhielt übrigens den 2536. Stern auf dem berühmtesten Bürgersteig der Welt.