Kylie Minogue
© Wireimage.com Kylie Minogue

Kylie Minogue Vor laufender Kamera

Bald erscheint die lang ersehnte Dokumentation über Kylie Minogue. Doch jetzt ließ die Sängerin in letzter Minute heikle Szenen entfernen

Am 16. Oktober ist es soweit: Wie die Internetausgabe der britischen Zeitung "The Sun" berichtet, kommt an diesem Tag nämlich Kylie Minogues Dokumentation "White Diamond" in England heraus. Tapfer: Die australische Sängerin erlaubte ihrem guten Freund und Stylisten William Baker, die Zeit ihres Kampfes gegen den Brustkrebs zu filmen. Auch die Trennung von ihrem ehemaligen Verlobten Olivier Martinez fällt in diese Zeitspanne - verständlich also, dass nicht nur Fans der Sängerin den Film mit Spannung erwarten.

Doch die werden jetzt womöglich enttäuscht werden: Quasi in letzter Sekunde ließ Kylie einige heikle Szenen rausschneiden. Streitereien mit Martinez und der danach völlig aufgelösten Sängerin werden nun nicht mehr zu sehen sein - ein feiner Schachzug von Kylie. Olivier wäre ansonsten wahrscheinlich nicht gut weggekommen. Ob das vielleicht auch als ein erneuter Liebesbeweis gedeutet werden kann? Eigentlich hatte sich das Paar Anfang des Jahres offiziell getrennt. Die Gerüchte über eine mögliche Wiedervereinigung sind allerdings bis heute nicht vollends verstummt ...