Kylie Minogue
© Getty Kylie Minogue

Kylie Minogue Sachte, sachte?

Pop-Prinzessin Kylie Minogue freute sich so auf ihr Bühnen-Comeback. Muss sie jetzt die Notbremse ziehen?

Kylie hatte viel vor: Voller Energie strahlte die zierliche Australierin in den letzten Monaten auf etlichen Veranstaltungen in die Kameras. Ihr Comeback zauberte ihr rosige Wangen und glückliche Augen. Die 39-Jährige schien endlich wieder da zu sein, wo sie hin wollte. Erst besiegte sie den Krebs, dann verarbeitete sie die schwere Zeit ihrer Krankheit mit einem Dokumentationsfilms ("White Diamond"), nahm die Ehren-Auszeichnung vom "Music Industry Trust" entgegen, und startet jetzt mit ihrem neuem Album "X" durch. Vielleicht war alles ein bisschen zuviel.

Denn wie die "Daily News" berichtet, soll sie sich auf Rat der Ärzte gegen die für nächstes Jahr geplante Welttournee, die ihren 40. Geburtstag feiern sollte, entschieden haben. Die Strapazen einer Tour könnten ihre Gesundheit stark angreifen, heißt es da. Ein harter Schlag für die Popprinzessin - besonders nachdem sie im Jahr 2005 ihre "Showgirl"-Tour wegen der Diaganose Brustkrebs abbrechen musste.

Doch wie ihre Plattenfirma jetzt erklärt, sollen die Berichte der britischen Tageszeitung falsch sein: "Wir möchten klarstellen, dass der Bericht in der 'Daily Mail' von heute, Kylie hätte auf Anraten der Ärzte eine bevorstehende Tournee abgesagt, völlig falsch ist", heißt es. "Kylie hat bei zahlreichen Gelegenheiten gesagt, dass sie das Touren liebt und in nächster Zukunft vielleicht wieder tourt." Die Fans können also aufatmen: "Ihre Gesundheit ist exzellent und sie ist dabei, für ihre neue Single und ihr Album zu werben."