Kylie Minogue
© Getty Kylie Minogue

Kylie Minogue Mehr als ein guter Freund?

Kylie Minogue urlaubt mit dem chilenischen Werbefilmer Alexander Dahm in Südamerika. Nicht alle sind darüber glücklich

Am liebsten wäre sie unbemerkt aus dem Flughafengebäude geschlüpft und hätte den dort wartenden Mann gleich umarmt. Doch dann erkannte ein einheimischer TV-Reporter Kylie Minogue bei der Ankunft in Santiago de Chile und fragte, was sie nach Südamerika führe. Die 38-Jährige erklärte knapp: "Ich mache hier Urlaub, lerne das Land kennen und besuche meinen Freund." Der hielt sich derweil dezent im Hintergrund und hielt Kylie höflich die Tür seines Autos auf. "Meinen Freund?" Ist dieser Mann, den Kylie so ungeniert der Öffentlichkeit präsentiert, tatsächlich nur ein "guter Freund", wie sie gleich darauf etwas verlegen versicherte?

Entspannt am Strand

Kennengelernt hatte Kylie den Werbefilmer und Location-Scout Alexander Dahm bereits im Januar, als sie in der mexikanischen Touristenhochburg Acapulco für ihre "H&M"-Bikini-Linie vor der Kamera stand. Der 39-jährige Chilene und Kylie hätten sich auf Anhieb blendend verstanden, viel zusammen gelacht und seitdem engen Kontakt gehalten, verriet eine Freundin der Pop-Sängerin.

Offenbar so eng, dass Kylie jetzt spontan einen Trip nach Südamerika einplante - den ersten Erholungsurlaub seit langem. Sie verbrachte ausnehmend viel Zeit mit Alexander Dahm, übernachtete sogar in seiner Villa. Gemeinsam besichtigten die beiden Sehenswürdigkeiten wie das Wohnhaus des Schriftstellers Pablo Neruda oder entspannten am Renaca Beach, einem der angesagtesten Strände Chiles. Wer würde der Sängerin diese Relax-Ferien in netter Gesellschaft nicht gönnen?

Alexanders Ehefrau Laura Dahm zum Beispiel, die in sechs Wochen ihr zweites Kind erwartet. Und während der Gastgeber-Einlage ihres Gatten daheim in Mexiko City mit dem gemeinsamen Sohn Matias, 3, Daddys Rückkehr entgegenfieberte.

So glücklich und entspannt zeigte sich Kylie im März beim Formel-1-Rennen in Australien
© GettySo glücklich und entspannt zeigte sich Kylie im März beim Formel-1-Rennen in Australien

"Er hat mir gesagt, dass er in Chile ist, um nach Locations für einen Bulgari-Spot zu suchen", erklärte Laura Dahm laut Internetportal contactmusic.com. Alexander melde sich jeden Tag telefonisch bei ihr, versicherte sie weiter, sei allerdings seinerseits zwei Tage lang nicht erreichbar gewesen. "Er hat mir gesagt, dass sein Handy in Chile wegen der anderen Stromspannung nicht funktioniert", so Laura. Und fügte gleich darauf tapfer hinzu: "Es gibt aber nichts, worüber ich mir Sorgen machen müsste. Die beiden sind einfach nur gute Freunde."

Es ist eine Freundschaft, die, selbst wenn sie platonisch sein sollte, nun für reichlich Furore sorgt - was Kylie Minogue vielleicht gar nicht bewusst ist. Sie suche, so heißt es aus ihrem Umfeld, nach der schmerzhaften Trennung von Olivier Martinez vor drei Monaten vor allem eine Schulter zum Anlehnen. Vielleicht sollte sie bei der Wahl dieser Schulter aber auch einen Moment an jene Frau denken, die eine Stütze im Moment genauso nötig hätte: Laura Dahm, Alexanders hochschwangere Ehefrau.