Kylie Minogue
© WireImage.com Kylie Minogue

Kylie Minogue Kinderwunsch geplatzt

Kylie Minogues Krebserkrankung lässt ihren Kinderwunsch platzen. Grund dafür sind die vielen Medikamente

Sobald Kylie Minogue 2005 öffentlich machte, dass sie an Brustkrebs erkrankt ist, sagte sie der Krankheit zugleich den Kampf an. Im gleichen Jahr folgte eine Operation und nur eineinhalb Jahre später gab die Sängerin in ihrer australischen Heimat ein umjubeltes Comeback-Konzert.

Ihre Erkrankung ist jedoch nicht spurlos an der 42-Jährigen vorbei gegangen. Durch die Einnahme der Medikamente ist die Möglichkeit einer Schwangerschaft nahezu ausgeschlossen. Erst kürzlich sprach Kylie von ihrem Kinderwunsch. Jetzt sagte sie der "Intouch": "Wenn du dir sicher bist, dass du diesen Weg nicht gehen willst, dann ist es okay. Aber so ist es kein Spaß." Besonders die Schwangerschaft ihrer jüngeren Schwester Dannii Minogue sei eine Härteprobe. "Es ist die eine Sache, dass mein Bruder Kinder hat. Aber wenn dann deine kleine Schwester dran ist, dann ist das was anderes", so Kylie weiter.

Der Krebs hat die Sängerin aber persönlich gestärkt. "Nach meiner Krankheit bin ich sehr viel entspannter geworden. Ja, ich habe meinen Lebensinhalt gefunden", freut sich die 1,53 Meter zierliche Powerfrau.

Die ehemalige "Neighbours"-Darstellerin ist derzeit glücklich mit dem spanischen Model Andrés Velencoso liiert. Bei ihm findet das Pop-Sternchen Unterstützung und den nötigen Rückhalt. Doch an Hochzeit will Kylie Minogue noch nicht denken: "Abwarten" ist ihr Motto.

kpa