Andres Velencoso
© Getty Images Andres Velencoso

Kylie Minogue + Andres Velencoso Zu sanft für Kylie?

Sehr treu und sehr schön: Andres Velencoso schien der perfekte Mann für Kylie Minogue zu sein. Doch plötzlich beginnt sie zu zicken

Es fühlt sich an, als würde sie von einem Paparazzo verfolgt.

Ständig dieses Geknipse, ob sie will oder nicht. Dabei meint der Fotograf es doch nur gut: Andres Velencoso will so viele Kylie-Momente wie möglich mit seiner Kompakt-Leica festhalten. Eine riesige Collage soll daraus entstehen, wie Gala aus seinem Umfeld erfuhr. Ein Geschenk für seine Traumfrau, als Zeichen seiner Liebe.

Aber weiß Kylie diese Liebe überhaupt zu schätzen? Wer ihr Verhalten beobachtet, beginnt daran zu zweifeln. Nach einem Besuch der New Yorker "B Bar" geriet sie kürzlich außer sich, weil Andres sie draußen warten ließ - die beiden hatten sich gestritten, er nahm noch schnell einen Beruhigungsdrink am Tresen. Als er endlich zerknirscht herauskam, zog sie ihm mit ihrem Fächer eins über. Immer häufiger soll sie Andres drangsalieren. Zusätzlich verschärft hat sich die Situation, seit Kylie zur Chefin ihres zehn Jahre jüngeren Loverboys wurde. Andres ist Testimonial ihres Männerdufts "Inverse", der im August auch auf den deutschen Markt kommt. "Er ist froh, wenn die Kampagne endlich vorbei und er sie als Chefin los ist", so ein Informant der "Daily Mail".

Warum aber verwandelte sich die Sängerin binnen weniger Monate in eine Kratzbürste? Es schien doch so, als habe sie das große Los gezogen und endlich den verlässlichen und dabei auch noch fantastisch aussehenden Partner gefunden, den sie immer gesucht hatte. Einige vermuten als Ursache Kylies ausgeprägten Kontrollzwang. Vielleicht aber, so die Einschätzung eines engen Freundes, ist Andres einfach nur zu gut mit ihr. Gerade die Sanftmut des Katalanen könnte das Diva-Gen geweckt haben.

So spazierte Kylie am Londoner Flughafen Heathrow plötzlich mit ihrem Beautycase vorneweg, während er beide Golfbags schleppen und die übervolle Gepäckkarre schieben durfte. Will sie spontan ihre Eltern Ron und Carol in Australien besuchen, steigt sie in den nächsten Flieger - mit Andres an ihrer Seite, der für solche Spontan-Trips seine Karriere vernachlässigt.

Wie wichtig Kylie ihm ist, demonstrierte Andres gleich zu Beginn der Beziehung vor einem Dreivierteljahr: Direkt unterhalb der Hüfte, da wo es besonders schmerzhaft ist, ließ er sich ihren Namen tätowieren. "Für diese Liebe kämpft er wie ein Löwe", bestätigte jetzt ein Kumpel. Anfangs honorierte Kylie die vielen Aufmerksamkeiten noch. Per DVD-Sprachkurs lernte sie im Eiltempo Spanisch, erwog sogar, für Andres zum Katholizismus zu konvertieren und besichtigte einige zum Verkauf stehende Villen in seiner Heimatstadt Tossa deMar. Und als es seinem Vater, der dort eine Weinbar führt, an Personal mangelte, startete die engagierte Schwiegertochter in spe einen Aufruf.

Inzwischen soll Andres in eine Hochzeit, die Kylie schon so lange ersehnte, eingewilligt haben. Offenbar genießt sie nun das Gefühl zu sehr, endlich mal die Oberhand in einer Beziehung zu haben. Vor nicht allzu langer Zeit war sie diejenige, die um Liebe und Aufmerksamkeit kämpfen musste. Ihrem damaligen Lover Olivier Martinez reiste sie nach Paris hinterher, weil es ihm dort am besten gefiel. Aufopfernd kümmerte sie sich um seine Hündin Sheba. Obwohl Olivier sie mehrfach betrog, hing sie weiter an dem Macho, besuchte ihn immer wieder - auch wenn er sie nach ein paar gigantisch durchliebten Tagen immer wieder hinauskomplimentierte.



Ein Wechselbad der Gefühle zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt, anstrengend, aber für Kylie offenbar auch extrem reizvoll. Dagegen wirkt die Liebe von Andres wie eine Dusche mit gleichbleibender Temperatur - lauwarm. Nach Expertenmeinung das Gesündeste. Bleibt die Hoffnung, dass auch Kylie das irgendwann erkennt.

Video