Kirsten Dunst
© Wireimage.com Kirsten Dunst

Kirsten Dunst Partyfieber oder Schauspielstudien?

Hollywoodstar Kirsten Dunst soll sich bei ihren Nachbarn im Londoner Stadtteil Islington von Tag zu Tag unbeliebter machen - mit lauten Partys mitten in der Nacht

Die britische Metropole London ist so hip, dass es auch immer mehr Hollywood-Stars an die Themse zieht. Unter ihnen: Kirsten Dunst, 25 und bekannt aus "Spiderman" und "Interview mit einem Vampir". Ein Grund für ihren neuen Wohnort dürfte auch die leidenschaftliche, wenn auch wacklige Beziehung zu ihrem britischen Rocker-Freund Johnny Borrell (von "Razorlight") sein. Doch auch ohne ihn hat sie es nicht schwer, ihre Wohnung im beschaulichen Stadtteil Islington zu füllen. Laut einem Bericht der "Daily Mail" hängt sie gern im Pub um die Ecke rum und lädt nach der Sperrstunde die Kneipengäste ein, bei ihr daheim weiterzufeiern. Dann herrsche ein stundenlanges Kommen und Gehen.

Jetzt sollen ihre Nachbarn genug haben, die "Daily Mail" zitiert eine Quelle, die von den Beschwerdebriefen dreier Familien gegen die partylustige Nachbarin wisse. Vielleicht macht Kirsten aber auch nur ein verdecktes Experiment für ihre aktuellen Dreharbeiten - die zu einem Film, dessen Titel übersetzt ungefähr "Wie man Freunde verliert und auf Leute befremdlich wirkt" lautet.