Kim Kardashian

Blauäugig

Kim Kardashian bewies Mut und nahm an einem Charity-Boxkampf teil. Nun trägt sie stolz ein blaues Auge zur Schau. Damit hat sie aber noch Glück gehabt, ihrem Bruder erging es schlechter

Kim Kardashian

Da möchte was Gutes tun und dann so etwas: stieg für die Dream Foundation in den Boxring und nun ziert ein dickes Veilchen ihr schönes Auge.

Kardashian-Jenner

Eine schrecklich nette Familie

"Ich kann nicht glauben, dass mein kleines Mädchen heute schon 5 Jahre alt ist", schreibt Kourtney Kardashian zu diesem Schnappschuss von Penelope, die am Wochenende ihren fünften Geburtstag feierte. Ihre süße Liebeserklärung: "Jeden Morgen wenn ich neben ihr aufwache, bin ich überglücklich ihre Mama zu sein"
Nicht allzu oft sieht man Familienfotos von Selfie-Queen Kim Kardashian, Eheman Kanye West und den gemeinsamen Kindern North und Saint. Umso schöner dieser Schnappschuss (inklusive lustigem Gesichtsausdruck von Töchterchen North): Familie Kardashian-West posiert gemeinsam mit dem Clan von Rapper 2 Chainz bei einer Party am Wochenende vor dem amerikanischen Nationalfeiertag. 
Was für Kulleraugen! Kim Kardashians Tochter North kuschelt mit dem Zwergspitz und ihre Tante Khloé schmilzt beim Anblick der Kleinen dahin. "Meine kleine Northie! Dieses Gesicht!" kommentiert sie das Foto ihrer Nichte.
6. Mai 2017   Dream bekommt sie alle. Dabei braucht sie nicht mal dieses süße Näschen und die Öhrchen dazu. Ihre Knopfaugen lassen alle Herzen schmelzen. Sogar Tante Khloé ist total vernarrt in ihre kleine Nichte. 

153

Das Society-Girl selbst auf ihrer Internetseite: "Die Veranstaltung war total irre. Keiner von uns kämpft regelmäßig. Wir hatten drei Tage Zeit zu trainieren und dachten, das würde einfach Spaß machen, Geld für einen unserer Lieblingswohltätigkeitsvereine zu sammeln. [...] Aber Mensch, mein Mädchen hatte vielleicht einen Haken drauf!"

Kims Kampf war zwar hart, aber fair, etwas, was man vom Gegner ihres Bruders Rob nicht behaupten kann. Der war 15 Kilogramm schwerer als der 22-Jährige und ein trainierter Boxer. Der Kampf war dann auch schnell vorüber und Rob musste mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert werden. "Das war total unfair Rob gegenüber, der doch nur etwas Gutes tun wollte. Da kommt dieser Typ, dem es einfach darum geht, sein Gesicht im Fernsehen zu sehen. Tja, jetzt steht er wohl als Idiot und Lügner da", empört sich Kim.

Trotzdem ist Kim Kardashian froh, dabei gewesen zu sein und ihrem Bruder geht es mittlerweile auch schon wieder besser.

cqu

Kim präsentiert auf ihrer Homepage ihr Veilchen.

Kim präsentiert auf ihrer Homepage ihr Veilchen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche