Kim + Kanye: Kim Kardashian + Kanye West
© Getty Images Kim Kardashian + Kanye West

Kim + Kanye Das könnte die Scheidung kosten

Um die Ehe von Kim Kardashian und Kanye West soll es nicht zum Besten stehen. Eine Scheidung würde die beiden aber richtig viel Geld kosten

Nur zwei Jahre nach der Megahochzeit soll es zwischen Kim Kardashian und Kanye West gewaltig kriseln, sogar so sehr, dass die beiden kurz vor der Scheidung stehen sollen. Die Eheleute unterstützen sich seit Jahren geschäftlich und ihr Vermögen wird immer größer. Doch gerade erst verkündete Kanye, dass er 47 Millionen Euro Schulden hat - was passiert dann im Falle einer Trennung mit dem gemeinsamen Vermögen?

Jahreseinkommen in Millionenhöhe

Mit seiner Musik und den Erlösen aus dem Verkauf seiner Modekollektion verdient der Rapper etwa 45 Millionen Euro im Jahr, seine Frau kommt durch ihre TV-Serie (dafür erhält sie pro Folge eine Gage in Höhe von etwa 36.000 Euro), die Schauspielerei und ihre eigenen Beautylinie sogar auf zwei Millionen mehr. Momentan lässt sich das Paar ein Haus für 18 Millionen Euro bauen. Ob sie da überhaupt noch gemeinsam einziehen werden? Laut "Radar Online" prüft Kim nämlich schon, wie sie ihr Vermögen bei einer Trennung schützen könne.

Gemeinsames Schlafzimmer, aber getrennte Konten

Angeblich haben der selbsternannte "Yezzus" und der "Keeping Up with the Kardashians"-Star vor dem Ja-Wort 2014 keinen Ehevertrag unterschrieben. Allerdings soll Kim zumindest auf getrennte Konten bestanden haben. Wer von beiden mehr von dem jeweils anderen profitiert, ist jedenfalls klar: Die gesamte Kardashian-Familie promotet alles, was Kanye auf den Markt wirft. Seine neuesten Wutausbrüche auf Twitter und Co. sollen den TV-Clan allerdings dazu bewogen haben, ihm langsam aber sicher diese Unterstützung zu entziehen.