Kim + Kanye

Das könnte die Scheidung kosten

Um die Ehe von Kim Kardashian und Kanye West soll es nicht zum Besten stehen. Eine Scheidung würde die beiden aber richtig viel Geld kosten

Kim Kardashian + Kanye West

Nur zwei Jahre nach der Megahochzeit soll es zwischen und gewaltig kriseln, sogar so sehr, dass die beiden kurz vor der stehen sollen. Die Eheleute unterstützen sich seit Jahren geschäftlich und ihr Vermögen wird immer größer. Doch gerade erst verkündete , dass er 47 Millionen Euro Schulden hat - was passiert dann im Falle einer Trennung mit dem gemeinsamen Vermögen?

Jahreseinkommen in Millionenhöhe

Mit seiner Musik und den Erlösen aus dem Verkauf seiner Modekollektion verdient der Rapper etwa 45 Millionen Euro im Jahr, seine Frau kommt durch ihre TV-Serie (dafür erhält sie pro Folge eine Gage in Höhe von etwa 36.000 Euro), die Schauspielerei und ihre eigenen Beautylinie sogar auf zwei Millionen mehr. Momentan lässt sich das Paar ein Haus für 18 Millionen Euro bauen. Ob sie da überhaupt noch gemeinsam einziehen werden? Laut "Radar Online" prüft Kim nämlich schon, wie sie ihr Vermögen bei einer schützen könne.

Gemeinsames Schlafzimmer, aber getrennte Konten

Angeblich haben der selbsternannte "Yezzus" und der "Keeping Up with the Kardashians"-Star vor dem Ja-Wort 2014 keinen Ehevertrag unterschrieben. Allerdings soll Kim zumindest auf getrennte Konten bestanden haben. Wer von beiden mehr von dem jeweils anderen profitiert, ist jedenfalls klar: Die gesamte Kardashian-Familie promotet alles, was Kanye auf den Markt wirft. Seine neuesten Wutausbrüche auf Twitter und Co. sollen den TV-Clan allerdings dazu bewogen haben, ihm langsam aber sicher diese Unterstützung zu entziehen.

Eine Familie, viele OPs

Die Beauty-Makeovers der Kardashians

Zwischen diesen Bildern liegen nur ein paar Monate. Auf ihrem neuesten Bild trägt Khloé Kardashian nicht nur blaue Kontaktlinsen, die ihr Gesicht ganz anders wirken lassen. Auch ihre Lippen sind ungewohnt voll und ihr Näschen ungewohnt klein. Es sieht ganz danach aus, als hätte sich Khloé schon wieder operieren lassen.
Ein bisschen Lippenfüller hier, ein neues Näschen dort und dazu noch eine Brustvergrößerung. Was Kim und Co. ihr vormachen, probiert Kylie Jenner, das Nesthäkchen der Familie, ebenfalls aus. Da ist ihr jüngster Eingriff, eine Blondierung, mit Abstand der harmloseste, den sie sich von ihren großen Schwestern abschaut. Effektvoll ist er dennoch. Kylie sieht total verwandelt aus. Kostenpunkt der Komplettpakets: ca. 22.500 Euro.
Kim Kardashian, der Star der Familie, hat sich von allen Kardashians wohl am meisten verändert. Obwohl sie selbst nur die Botox-Behandlung zugibt, ist ihre Erscheinung doch eine ganz andere. Gute Gene, gutes Make-up, Luxus-Beautyprodukte und großartige Dessous hätten ihren Teil dazu beigetragen, sonst nichts.
Botox, Nasen- und Kinn-OP, Face, Hals-Lifting: Familienoberhaupt und "Momager" Kris Jenner sind die operativen Veränderungen geradezu ins Gesicht geschrieben. Mimik-Starre und Katzenaugen lassen die 59-Jährige aber leider nur unnatürlich jünger erscheinen.

8

Kanye West

Er ist hoch verschuldet!

15.02.2016

Kanye West

Mehr zum Thema

Star-News der Woche