Kiefer Sutherland
© Getty Images Kiefer Sutherland

Kiefer Sutherland Schmerzhafte Schlägerei

Kiefer Sutherland verpasste dem Designer Jack McCollough auf einer Party eine Kopfnuss und brach ihm dabei die Nase. Angeblich wegen Brooke Shields

Der Schauspieler Kiefer Sutherland hat es am Dienstag (05. Mai) wortwörtlich krachen lassen: Auf einer Aftershow-Party der "MET Costume Gala" brach er dem Designer Jack McCollough mit einer Kopfnuss die Nase.

Der Grund für die aggressive Aktion soll laut "Tmz.com" aber eigentlich halbwegs heldenhaften Ursprungs gewesen sein: Kiefer wollte sich für Schauspielkollegin Brooke Shields einsetzen, die kurz zuvor von dem Designer umgerannt worden war. Wie ein Zeuge berichtete, soll Kiefer den Zusammenstoß der beiden beobachtet und den Designer aufgefordert haben, sich bei Brooke zu entschuldigen. Danach kam es zum Schlagabtausch: McCollough gab Kiefer einen Schubser, dieser antwortete mit besagter Kopfnuss. Der Vorfall wurde von örtlichen Behörden aufgenommen und weitere Untersuchungen eingeleitet.

Mittlerweile hat sich Brooke Shields zu dem Vorfall geäußert. Durch ihre Sprecher ließ sie jede Verbindung zu der Schlägerei dementieren. "Jack hat ihr absolut gar nichts getan", heißt es in einem Statement.

Bleibt abzuwarten, inwieweit der Zwischenfall negative Konsequenzen für Kiefer Sutherland haben könnte - der "24"-Darsteller hat nämlich noch in Los Angeles eine Bewährungsstrafe wegen Alkohol am Steuer laufen.

Update vom 07. Mai 2009:

Ein Sprecher des verletzten Designers sagte laut US-Magazin "People" in einer Stellungnahme: "Jeder, der Jack McCollough kennt, weiß, dass er keiner Fliege was zuleide tun könnte. Alles, was wir zum jetzigen Zeitpunkt sagen können, ist, dass er Opfer eines bösartigen, gewalttätigen, grundlosen Angriffs wurde und die Angelegenheit in den Händen der Behörden ist."

lha