Kiefer Sutherland
© Wireimage.com Kiefer Sutherland

Kiefer Sutherland Hollywoods Party-Kanone

Wenn's ums Feiern geht, ist er ganz vorn dabei: Kiefer Sutherland. Jetzt aber könnte Schluss mit lustig sein

Nicht einmal 48 Stunden danach schien alles wieder in bester Ordnung. Kiefer Sutherland strahlte bis über beide Backen, genoss den Applaus der Ehrengäste und ließ sich vom Präsidenten der kanadischen Schauspielergewerkschaft einen Preis überreichen. Keine Rede davon, dass der 40-Jährige gerade erst in West Hollywood verhaftet worden war, wegen Trunkenheit am Steuer. Pikantes Detail: Bereits dreimal zuvor war der Schauspieler aufgrund dieses Vergehens schon unangenehm aufgefallen, zuletzt im Jahr 2004. Peinlich, peinlich! Umso erstaunlicher, dass ihm in der Traumfabrik auch diesen Aussetzer niemand so richtig übel nehmen mag. Dafür genießt Mr. Sutherland offenbar schon viel zu lange den Ruf, die geselligste Stimmungskanone Hollywoods zu sein, mit der jedermann gern mal feiert. Vor allem Paparazzi klatschen verzückt in die Hände angesichts der Schnappschüsse, die ihnen der Golden-Globe-Gewinner liefert. Mal sitzt er beim Strippoker oben ohne in einer Bar, mal torkelt er betrunken durch die Lobby des Londoner Hotels "Strand Palace", um dann selig mit Fluppe im Mund auf dem Boden ein Nickerchen zu machen. Nicht umsonst gilt Julia Roberts Ex-Verlobter bei Freunden, Kollegen und Fans als Partylöwe, der gern eine Runde Tequila nach der nächsten schmeißt. "Kiefer lässt es nun mal gerne krachen. Und manchmal kriegt er bei seinen Sausen nur schwer die Kurve und stürzt ab", verrät ein Freund gegenüber GALA. Auch Sutherland ist sich des Problems bewusst: "Wenn ich einige Drinks intus habe, denke ich weder an gestern noch an morgen. Ich lebe dann nur im Moment, alles andere ist mir dann egal."

Seiner Karriere Schaden solche Exzesse jedenfalls nicht. Spätestens seit seiner Paraderolle als Spezialagent Jack Bauer in der Hitserie "24" gilt Kiefer als einer der heißesten Schauspieler Hollywoods. Allein für die drei neuen Staffeln kassiert er die Topgage von mehr als 30 Millionen Euro. Und ein Ende der Erfolgssträhne ist derzeit nicht in Sicht. Warum auch? Denn so wild der Kettenraucher privat auch feiern mag - am Filmset gilt er als hochprofessionell. Ein Arbeitstier, das bis zu 15 Stunden am Stück dreht. Als Belohnung für so viel Stress gibt Kiefer Sutherland dann eben partytechnisch Gas oder gönnt sich auch mal eine feuchtfröhliche Tour mit der Indie-Rockband Rocco DeLuca and the Burden. Zumal sich der Junggeselle derzeit bei keiner festen Freundin für seinen Lebensstil entschuldigen müsste. Und Tochter Sarah, 19, findet eh, dass ihr Dad der Coolste ist. Am 16. Oktober allerdings dürfte es eine Abreibung für Kiefer geben, ihm drohen mindestens vier Tage Knast: In Los Angeles muss er sich wegen seiner alkoholisierten Autofahrt vor Richter Michael Sauer verantworten. Und der gilt als gnadenlos und schickte bereits Paris Hilton hinter Gitter.