Kiefer Sutherland
© WireImage.com Kiefer Sutherland

Kiefer Sutherland Drehpause wegen Operation

Die Dreharbeiten von Kiefer Sutherlands Erfolgsserie "24" wurden vorläufig unterbrochen: Der Schauspieler muss operiert werden

Schon seit 2001 flimmert Kiefer Sutherland als Jack Bauer über die Bildschirme, immer im Einsatz der "Counter Terrorist Unit", um terroristische Angriffe abzuwenden. Doch nun mussten die Dreharbeiten kurzfristig unterbrochen werden. Der Grund: Dem 43-Jährigen platzte Anfang letzter Woche eine Zyste nahe seiner Niere. Trotzdem stand er noch bis zum Ende der Woche vor der Kamera ehe er sich unter das Messer legte.

"Obwohl es Kiefer Sutherland frustiert, auch nur einen Tag seiner Arbeit aussetzen zu müssen, haben er und die Produktionsfirma zusammen entschieden, dass es das Beste ist, wenn er sich jetzt diesem kleinen Eingriff unterzieht", teilte die Sprecherin des Darstellers, Evelyn Karamanos, am Sonntag (14. Februar) der "Times" mit. "Er hofft, nächste Woche ans Set zurückkehren zu können."

Wenn alles planmäßig verläuft, wird Kiefer Sutherland also bald wieder wohlauf sein und seine Fans weiterhin als Jack Bauer beglücken können: "Wir erwarten keine Unterbrechung der Staffel", so ein Sprecher von 20th Century Fox Television.

jgl