Kiefer Sutherland
© Wireimage.com Kiefer Sutherland

Kiefer Sutherland 48 Tage

Kiefer Sutherland hat seine Haftstrafe wegen Alkohol am Steuer angetreten. Was den "24"-Star alles erwartet, lesen Sie hier

Kiefer Sutherland hat seit Mittwochabend vorübergehend einen neuen Job: Anstatt am Palmenstrand von Malibu die Dollars zu zählen, die der Hollywood-Star derzeit für die Hauptrolle in der TV-Serie "24" verdient, wird Kiefer die kommenden 48 Tage in der eher rauen Atmosphäre eines kalifornischen Staatsgefängnisses Latrinen putzen und Essen servieren. Als Gegenleistung gibt es eine ungefähr 2 x 3 Meter große Einzelzelle mit Vollpension - jedoch ohne Ausgangsverbot.

Das Gesetz hat gnadenlos zugeschlagen: Nach eineinhalb Monaten Einzelhaft folgen noch eine 60-tägige Bewährungsphase, ein halbes Jahr Therapiesitzungen und umgerechnet 350 Euro Strafe.

Kiefer Sutherland war im September mit mehr als 0,8 Promille im Straßenverkehr erwischt worden, wofür er eine Haftstrafe von zunächst 30 Tagen erhielt. Der Nachschlag von 18 Tagen kam hinzu, weil Kiefer schon 2004 unvernünftig war und unter Alkoholeinfluss Auto fuhr. Die "24"-Fans brauchen sich jedoch keine Sorgen zu machen: Der Haftzeitrum wurde genau mit der winterlichen Drehpause der Erfolgsserie abgestimmt.