Keith Urban und Nicole Kidman
© Wireimage.com Keith Urban und Nicole Kidman

Kidman + Urban Nicoles Welt im Babyglück

Zur Geburt ihrer ersten Tochter zeigt sich, wie beliebt Nicole Kidman und Keith Urban bei Familie, Freunden und Kollegen sind. Von allen Seiten wird das Paar ganz herzlich beglückwünscht

Willkommen, Sunday Rose Kidman Urban. Freunde des Pärchens sind überglücklich und freuen sich von Herzen mit dem Paar, das so lange auf diesen Moment gewartet hat. Am 7. Juni 2008 kam das erste Kind von Keith Urban und Nicole Kidman in Nashville zur Welt.

Country-Musiker Ronnie Dunn erzählte "People.com" dass Nicole am 4. Juli noch gescherzt hatte, sie hoffe, das Feuerwerk zum amerikanischen Unabhängigkeitstag würde das Baby locken. Und Keiths Kollegin, Sängerin LeAnn Rimes, ist sicher, dass Nicole und der 40-Jährige "wunderbare" Eltern sein werden: "Nicole und Keith sind zwei der freundlichsten, fürsorglichsten Menschen die ich kenne und ich freue mich total für sie."

Auch Nicoles Familie ist überglücklich. Ihre Mutter Janelle und ihre Schwester Antonia, selbst Mutter von vier Kinder, machten sich sofort auf den 15.230 Kilometer weiten Weg nach Amerika, um das neue Familienmitglied zu begrüßen. "Wir sind total aufgeregt und überglücklich," geben beide bei ihrer Ankunft in Nashville zu Protokoll. Die beiden werden die ersten Tage als Unterstützung bei Nicole bleiben, während Nicoles Vater Antony in Australien geblieben ist, um die restlichen Enkelkinder zu hüten.

Schön, wenn am Ende doch alles gut wird. Lange musste Nicole Kidman warten, bis sich endlich ihr größter Herzenswunsch erfüllt und sie ein eigenes Kind zur Welt gebracht hat. Dass sie ihre Adoptivkinder Isabella (15) und Connor (13) aus der Ehe mit Tom Cruise liebt, steht außer Frage. Aber jeder wusste, wie sehr sich die Schauspielerin nach einer Schwangerschaft und einem eigenem Baby gesehnt hat.

Weiter zur nächsten Seite
Übersicht zu diesem Artikel
  • Seite 1 / 2