Kidman + Urban

Nicoles Welt im Babyglück

Zur Geburt ihrer ersten Tochter zeigt sich, wie beliebt Nicole Kidman und Keith Urban bei Familie, Freunden und Kollegen sind. Von allen Seiten wird das Paar ganz herzlich beglückwünscht

Keith Urban und Nicole Kidman

Willkommen, Sunday Rose Kidman . Freunde des Pärchens sind überglücklich und freuen sich von Herzen mit dem Paar, das so lange auf diesen Moment gewartet hat. Am 7. Juni 2008 kam das erste Kind von und in Nashville zur Welt.

Country-Musiker Ronnie Dunn erzählte "People.com" dass Nicole am 4. Juli noch gescherzt hatte, sie hoffe, das Feuerwerk zum amerikanischen Unabhängigkeitstag würde das Baby locken. Und Keiths Kollegin, Sängerin , ist sicher, dass Nicole und der 40-Jährige "wunderbare" Eltern sein werden: "Nicole und Keith sind zwei der freundlichsten, fürsorglichsten Menschen die ich kenne und ich freue mich total für sie."

Auch Nicoles Familie ist überglücklich. Ihre Mutter Janelle und ihre Schwester Antonia, selbst Mutter von vier Kinder, machten sich sofort auf den 15.230 Kilometer weiten Weg nach Amerika, um das neue Familienmitglied zu begrüßen. "Wir sind total aufgeregt und überglücklich," geben beide bei ihrer Ankunft in Nashville zu Protokoll. Die beiden werden die ersten Tage als Unterstützung bei Nicole bleiben, während Nicoles Vater Antony in Australien geblieben ist, um die restlichen Enkelkinder zu hüten.

Schön, wenn am Ende doch alles gut wird. Lange musste Nicole Kidman warten, bis sich endlich ihr größter Herzenswunsch erfüllt und sie ein eigenes Kind zur Welt gebracht hat. Dass sie ihre Adoptivkinder Isabella (15) und Connor (13) aus der Ehe mit liebt, steht außer Frage. Aber jeder wusste, wie sehr sich die Schauspielerin nach einer Schwangerschaft und einem eigenem Baby gesehnt hat.

Das waren noch Zeiten: Nicole mit Ehemann Nr. 1 Tom Cruise im Jahr 2000

Das waren noch Zeiten: Nicole mit Ehemann Nr. 1 Tom Cruise im Jahr 2000

Nicole Kidman

Der Bauch wächst

18. Mai 2008: Man sieht Nicole Kidman und Keith Urban die Vorfreude an
Nicole Kidman am 18. Mai 2008
22. April 2008
15. April 2008

9

Zwei Fehlgeburten erlitt die schöne Australierin während ihrer Ehe mit dem "Mission Impossible"-Darsteller Cruise, nach neun Jahren ging die Verbindung in die Brüche. Mit dem Country-Sänger Urban hat Nicole ihr Glück gefunden, auch wenn dieses zunächst durch die Alkoholsucht ihres Mannes überschattet war. Die Schauspielerin half ihrer großen Liebe durch die schwere Zeit und die Welt freute sich mit ihr, als sie Anfang 2008 überglücklich verkündete, ein Baby zu erwarten. Wie gerührt sie über diesen Zustand war, von dem sie "nie gedacht hätte, ihn zu erleben", erklärte sie in einem Interview mit der amerikanischen "Vogue". Dort gab die "Der goldene Kompass"-Darstellerin zu, vor Rührung geweint zu haben, als sie die ersten Ultraschall-Bilder ihres Babys gesehen habe.

Immer freudestrahlend an ihrer Seite: der stolze Vater. Nicole und Keith ließen sich durch die Schwangerschaft nicht aus der Ruhe bringen. Nicole drehte weiter ihre Joggingrunden und begleitete ihren Mann auf seiner Tour. Keith betonte während seiner Konzerte oft, wie glücklich er sei. Bei den diesjährigen "Country Music Awards" erklärte er auch, dass er froh sein, dass Geschlecht des Kindes schon im Vorfeld zu kennen. So verstehe man wirklich, was da auf dem Weg sei. Zu Nicoles 41. Geburtstag am 21. Juni hatte Keith eine Überraschung parat. Er ließ sein 50.000 Mann starkes Konzert-Publikum ein Ständchen für seine Frau singen. Diese erschien völlig überrascht auf der Bühne und warf den Fans eine Kusshand zu.

Hier können Sie Nicoles besonderes Geburtstagsständchen hören

Nur wenige Stunden vor Geburt der kleinen Sunday Rose waren Keith und Nicole noch gemeinsam bei einem Konzert, wo Keith seiner Frau den Song "Better Half" widmete und dem Publikum mitteilte, dass seine Frau "sehr, sehr, sehr, sehr, SEHR schwanger" sei.

Da waren die Vorbereitungen für eine möglichst entspannte Geburt schon in vollem Gange. Nicole hatte sich ihren persönlichen Geburtssoundtrack zusammen gestellt, voll mit Liedern von Keith und dem Flötist James Galway, der zu den Lieblingskünstlerin der Schauspielerin zählt. Am Morgen kann dann die kleine Sunday als Montagskind zur Welt.

Und auch Keiths Fans zeigen sich begeistert von der Geburt. In einem deutschen Fanforum wird eifrig über den ungewöhnlichen Namen diskutiert und die Glückwünsche übertreffen sich: "Da hat sich die Kleine ja ein geniales Datum ausgesucht, um das Licht der Welt zu erblicken!!! HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE nach Nashville an Keith & Nic!!!" lautet ein Eintrag.

Dem kann man sich nur anschließen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche