Khloe Kardashian, Lamar Odom
© WireImage.com Khloe Kardashian, Lamar Odom

Khloe Kardashian + Lamar Odom Ja zu Lamar

Khloe Kardashian und Lamar Odom haben sich das Ja-Wort gegeben. Vor 250 Gästen heirateten sie nach nur einem Monat Beziehung. Als Brautjungfern durften natürlich Kim und eine sehr schwangere Kourtney Kardashian nicht fehlen

Am 27. September war auch in Amerika Wahltag: Khloe Kardashian entschied sich für ihren "Lakers"-Star Lamar Odom. Nach nur vierwöchiger Beziehungsprobezeit traute sich das Paar. "Es gibt Leute, die lassen sich nach 18 Ehejahren scheiden. Man muss es einfach probieren," erklärt Lamar die Entschlussfreude der beiden.

Nachmittags um 17 Uhr Ortszeit erklang in Beverly Hills auf dem Anwesen von Musikmogul Irving Azoff, einem Freund der Jenner/Kardashian-Familie, der traditionelle Hochzeitsmarsch, das Haus war mit weißen Blumen geschmückt. Die Braut trug ein Kleid von Vera Wang und wurde von ihrem Stiefvater, dem ehemaligen Skistar Bruce Jenner, zum Altar geleitet, an ihrer Seite ihre Schwestern Kim und Kourtney. Vor ungefähr 250 Gästen gaben sich Khloe und der Basketballstar das Ja-Wort, unter ihnen Kelly Osbourne, Lamars "Lakers"-Kollege Kobe Bryant und der amerikanische Produzent Ryan Seacrest.

Neben den Hochzeitsgästen waren auch verschiedene Kamerateams anwesend, die die Zeremonie für die Reality-Show "Keeping up with the Kardashians" aufzeichneten. Angeblich soll die Produktionsfirma auch die Kosten der circa 1-Million-Dollar-Feier übernommen haben. Dieses Abkommen führte allerdings zu einem Problem, wie der Internetblog "Tmz" zu berichten weiß: Die Bedingung für die Kostenübernahme war, dass die Hochzeit auf jeden Fall am vergangenen Sonntag stattfinden musste. So schnell konnten allerdings die Eheverträge von Lamar und Khloe nicht fertig gestellt werden. Deswegen ist die Heirat möglicherweise noch nicht rechtsgültig, sondern muss nachträglich als gültig erklärt werden, wenn die nachgereichten Eheverträge zur Unterzeichnung bereit liegen.

Lamar Odoms zwei Kinder aus seiner früheren Beziehung fehlten bei der Feier übrigens. Seine Exfreundin Liza Morales wünscht Lamar zwar alles Gute, gibt aber auch zu, dass die "Umstände der letzten Woche sehr aufwühlend" für sie waren. Immerhin waren die beiden, die sich schon seit der Schulzeit kennen, zehn Jahre lang ein Paar, bekamen drei gemeinsame Kinder, Destiny, Lamar Jr. und Jayden und standen gemeinsam den Tod ihres jüngsten Sohnes Jayden durch, der im Alter von sechs Monaten 2006 am plötzlichen Kindstod starb. Verheiratet waren die beiden allerdings nie: Der 29-Jährige hatte "Bindungsängste", wie seine Mutter kürzlich erklärte. Von denen scheint Lamar Odom allerdings recht schnell geheilt worden zu sein, als er Khloe Kardashian kennenlernte.

cqu