Kevin Spacey

Neuer Freund auf vier Pfoten

Kevin Spacey hat einen Hund aus dem Tierheim bei sich aufgenommen - und sich einen besonderen Namen für ihn überlegt

freut sich über ein neues Familienmitglied: Der Schauspieler hat einen Hund aus dem Tierheim geholt. Twitterfotos zeigen ihn und den Vierbeiner auf einem Sofa und während in die Kamera lächelt, wird er von seinem pelzigen Freund abgeschleckt. Kurz zuvor twitterte Spacey bereits Fotos von der Pfote und dem Schwanz des Hundes. "Rätsel gelöst", schrieb er nun unter den neuen Eintrag.

Auch den Namen seines neuen Haustiers verriet er. "Zu Ehren der Stadt lautet ihr Name ", schrieb er.

Hollywuff

Auf den Hund gekommen

Als wir dieses Foto von Orlando Bloom entdecken, sind wir verwirrt: Das Hündchen, das er hier im Arm trägt, gehört doch Katy Perry?! Sind die zwei etwa wieder zusammen und Orlando passt für sie auf den kleinen Nugget auf? Aber nein. Das ist nicht Katys Hund und die zwei sind noch immer getrennt. Trotzdem: Die Ähnlichkeit der niedlichen Vierbeiner ist verblüffend... 
Fellfarbe, süßer Blick, ähnliche Rasse: Der Teacup-Pudel von Katy Perry könnte glatt als jener durchgehen, den Orlando nun bei sich hat. Doch Katy liebt ihren Nugget so sehr, dass sie ihn niemals hergeben würde.
Schauspielerin Brooke Shields und ihr Vierbeiner sind im Entspannungsmodus: Auf Instagram postete sie diesen kuscheligen Schnappschuss von sich und ihrem Hund. "Wir sind bereit fürs Wochenende", schrieb sie dazu.
Sänger Usher hat sich verliebt: Mit diesem süßen Welpen musste er unbedingt ein Foto machen.

213

Spacey hatte sich in den vergangenen Wochen immer wieder in der Hauptstadt des Bundesstaates Massachusetts aufgehalten. Nach den Anschlägen während des Marathons im April engagiert er sich stark für die Opfer - sogar die Dreharbeiten für "House Of Cards" vernachlässigt er dafür. "Als ich von den Explosionen hörte, war ich für meine Serie gerade auf dem Weg nach Baltimore. Ich habe keine Sekunde gezögert und bin ins Flugzeug nach Boston gestiegen", erzählte Spacey im Interview mit CNN.

Seither hat Spacey mehrere Krankenhausstationen sowie Polizeireviere besucht. "Ich bin kein Arzt oder Psychologe. Aber wenn ich die Leute im Krankenzimmer oder Polizisten auf dem Revier besuche, dann haben sie immer ein Lächeln in ihrem Gesicht", so Spacey. Boston liegt ihm schon lange am Herzen. "Ich habe hier ein paar Filme gedreht und ich liebe diese Stadt."

Bald muss der Schauspieler aber wieder vor die , um die zweite Staffel von "House Of Cards" abzudrehen. Nach Boston kommt er aber sicher bald wieder zurück - dann vielleicht in Begleitung des neuen Familienmitglieds.

Star-News der Woche