Kevin Federline
© WireImage.com Kevin Federline

Kevin Federline K-Fed mutiert zu "K-Fett"

Jetzt kriegt zur Abwechslung auch mal Britney Spears Ex-Mann Kevin Federline sein Fett weg: Bei einem Golfturnier fiel der einstige Tänzer mehr wegen seiner neuen XXL-Figur denn durch sein sportliches Talent auf

Am Montag ( 27. Juli) sollte Kevin Federline eigentlich sein sportliches Talent beim "Ryan Sheckler X Games Celebrity Classic"-Golfturnier unter Beweis stellen. Doch die Besucher traf fast der Schlag, als sie den Ex-Mann von Britney Spears entdeckten: Der einst sportliche Tänzer hat in den letzten Monaten mächtig an Gewicht zugelegt. So sehr, dass sich das gelbe T-Shirt sichtlich an seiner Plauze abzeichnete und sich sein Kinn nahezu verdoppelt hat.

Passend zu seinem Äußeren vergnügte "K-Fett" sich dann auch lieber mit seiner Freundin Victoria Price, Kippe und Coctails am Rande des Geschehens statt auf dem Grün zu glänzen. Ein Mitarbeiter der Golfanlage soll seine Verwunderung laut "US"-Magazin so zum Ausdruck gebracht haben: "Mann, ist das ein Bauch! Ist das wirklich K-Fed?"

Ja, er war es wirklich ... Doch was sind die Gründe für die Verwandlung von K-Fed zu "K-Fett"? Seit der Trennung von Britney Spears hat sich der Tänzer mehr und mehr dem Lotterleben verschrieben, arbeitet kaum noch und gibt lieber das Geld aus, das er von seiner Ex-Frau für sich und die beiden gemeinsamen Kinder bekommt. Ist ja auch viel bequemer ...

Zumindest eine hat Verständnis für K-Fed: Shar Jackson kann die Kritik an ihrem Exfreund nicht verstehen: "Das ist Daddy-Gewicht. Wenn Du ein Vollzeit-Vater bist, kannst Du Dich nicht mehr so viel um dich selbst kümmern. Wenn ein paar Pfunde zuviel dein einziges Problem sind, kann das Leben nicht so schlecht sein", sagte sie laut "US Weekly" über Kevin Federline.

jgl