Kendra Wilkinson Im Schwitz-Anzug gegen die Babypfunde

Kendra Wilkinson versucht, ihren Babypfunden mit einem blauen Schwitz-Anzug aus Plastik zu Leibe zu rücken

Was das Loswerden von Babypfunden angeht, hat jede Frau ihre eigene Methode - Kendra Wilkinson eine besonders lustige. Das ehemalige Playboy-Bunny, das im Dezember ihr erstes Kind, Söhnchen Hank, auf die Welt brachte, versucht, die gehassten Kilos brutal wegzuschwitzen. Damit beim Sport besonders viel Schweiß fließt, schlüpft die 24-Jährige in einen blauen Plastikanzug.

In der zweiten Staffel ihrer Reality-Show "Kendra" zeigt sich die Blondine erstmals Ehemann Hank Baskett in dem bizarren Outfit. "Was zur Hölle ist das?", fragt Kendra ihren Mann und zeigt dabei genervt auf ihren Bauch. "Ich möchte wieder sexy für Dich aussehen." Hank versucht seine Frau zu trösten und versichert ihr, sie sei nach wie vor "süß", doch Kendra will das nicht glauben.

Dass Kendra sich nach der Geburt ihres Babys alles andere als wohl in ihrer Haut fühlte, verriet sie erst kürzlich. Wochenlange Depressionen quälten das Model. Grund sei vor allem gewesen, dass die sonst so sportliche Kendra im kalten Winter von Indianapolis mit ihrem Säugling ans Haus gefesselt war und kaum raus kam. Die Tatsache, dass Kendra auch mit ihrem Äußeren nicht zufrieden ist - auch von einer geplanten Brustverkleinerung war schon die Rede - macht es nicht besser.

Aber ob Kendras Schwitz-Methode mit dem blauen Plastikanzug wirklich die beste Möglichkeit ist, um ihren depressiven Verstimmungen zu Leibe zu rücken? Wir werden sehen.

Ab dem 28. April ist die Reality-Show um Kendra Wilkinson und ihren Mann Hank Baskett übrigens auch hier in Deutschland auf dem Sender "Viva" zu sehen.

rbr