Kelly Rutherford + Daniel Giersch Waffenstillstand für die Kinder?

Haben Kelly Rutherford und ihr deutscher Ehemann Daniel Giersch in ihrer dreckigen Scheidungsschlacht eine kleine Pause eingelegt oder sind die neuen Bilder mehr Schein als Sein?

Das was sich in den vergangenen Monaten zwischen Kelly Rutherford und ihrem Mann Daniel Giersch abspielte, kann man wohl getrost als einen der schlimmsten Rosenkriege Hollywoods bezeichnen. Nachdem im Dezember 2008 die Scheidung eingereicht wurde, setzten die beiden einst so Verliebten alles daran, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen. Er erfuhr 2009 von der Geburt des gemeinsamen zweiten Kindes aus dem Internet und sie erwirkte eine einstweilige Verfügung gegen ihn, weil sie sich bedroht fühlte. Dass die Schauspielerin und der deutsche Unternehmer irgendwann wieder wie normale Menschen miteinander umgehen könnten, daran hatte wohl niemand mehr geglaubt.

Nun zeigen neue Bilder Kelly Rutherford und Daniel Giersch gemeinsam mit den zwei Kindern und es scheint so, als hätten die beiden wenigstens für ein paar Minuten das Feuer in der wilden Scheidungsschlacht eingestellt. Auf den Fotos ist zu sehen, wie die 41-Jährige ihrem Noch-Ehemann die Kinder überreicht. Und dem ist die Freude darüber wahrlich ins Gesicht geschrieben.

Sind die beiden etwa auf dem besten Weg, sich wieder zusammenzuraufen - zum Wohle der Kinder? Eher nicht. Denn das, was auf den Fotos zu sehen ist, gibt offenbar ein völlig falsches Bild der Realität wieder.

Wie Gala.de exklusiv aus dem Umfeld von Daniel Giersch erfuhr, pflegt Kelly Rutherford den Kontakt zu ihrem Ex nämlich nicht ganz freiwillig - die "Gossip Girl"-Darstellerin wurde per Gericht dazu verdonnert, die Drehpause der erfolgreichen US-Serie in Los Angeles zu verbringen, damit Daniel seine Kinder regelmäßig sehen kann. Das gefällt ihr angeblich gar nicht und die Beziehung der beiden ist nach wie vor eisig. Sobald die Dreharbeiten wieder beginnen, wird die Schauspielerin mit den Kindern nach New York zurückkehren. Der Rosenkrieg zwischen Kelly Rutherford und Daniel Giersch ist damit wohl noch lange nicht beendet.

rbr