Kelly Osbourne
© Getty Images Kelly Osbourne

Kelly Osbourne Wiedersehen in der Entzugsklinik

Kelly Osbourne hat wieder eingecheckt: Die Sängerin ist in die Entzugsklinik zurückgekehrt und lässt sich dort für mindestens einen Monat behandeln

Das Leben in der Entzugsklinik ist Kelly Osbourne mittlerweile wohl bekannt. Nachdem die Sängerin dort schon zweimal wegen Tablettensucht in Behandlung war, ließ sie sich am 21. Januar ein weiteres Mal einliefern. Dies bestätigte Kellys Mutter Sharon gegenüber "Radar Online": "Kelly ist in der Entzugsklinik. Was kann ich sagen? Sie weiß, dass es jetzt das Richtige für sie ist und wir sind stolz auf sie. Die ganze Familie steht hinter ihr. Kelly wusste, dass sie Hilfe braucht und sie bekommt sie."

Weswegen Kelly sich dieses Mal behandeln lässt, wollte ihre Mutter nicht verraten. Sharon Osbourne sagte dazu: "Kelly wird es selbst erzählen, wenn sie wieder draußen ist. Wir beten, dass alles wieder okay wird." Fest steht laut "Star Magazine" nur, dass die 24-Jährige sich mindestens 30 Tage im "Hazelden Alcohol and Drug Rehabilitation Centre" in Newberg, Oregon aufhalten wird.

rbr