Kelly Osbourne
© WireImage.com Kelly Osbourne

Kelly Osbourne Verliebt, verlobt, verzweifelt

In einer Talkshow offenbarte Kelly Osbourne, dass sie nach der Trennung von ihrem Verlobten Luke Worrall sehr gelitten habe und immer noch nicht darüber hinweg sei

Auch Stars bleiben vom Liebeskummer nicht verschont. Das musste Kelly Osbourne am eigenen Leibe spüren. Wie sie jetzt in der Talkshow von Ellen DeGeneres verriet, habe sie unter der Trennung von ihrem Verlobten Luke Worrall sehr gelitten und sei darüber auch immer noch nicht ganz hinweg. "Es war das Schlimmste, mit dem ich jemals zu kämpfen hatte, und ich habe es noch nicht überstanden. Eine ganze Zeit lang dachte ich, ein kleiner Teil von mir würde gerne noch mit ihm zusammen sein, aber das ist nicht gut", so die 25-Jährige.

Im November 2009 hatten sich Kelly und das blonde Männermodel verlobt. Bereits im Juli wurde die Verlobung wieder gelöst. Luke soll die Tochter von Schock-Rocker Ozzy Osbourne betrogen haben. "Wir waren nicht mehr glücklich. Ich musste den nächsten Schritt in meinem Leben machen und er leider auch", sagte Kelly.

Es sei das zweite Mal gewesen, dass ihr Herz gebrochen wurde, nur dass es dieses Mal viel schlimmer gewesen sei. "Es hat mehr weh getan, weil ich ihn heiraten wollte. Ich wollte den Rest meines Lebens mit ihm verbringen, und ein Teil von mir will das immer noch, aber ein größerer Teil eben nicht", erklärte die 25-Jährige im Interview mit Ellen DeGeneres. Dennoch habe sie eine ganz klare Vorstellung davon, wie ihr Traummann sein soll. "Ich brauche einen Mann, der mir zur Seite steht und sagt, 'Mir ist egal was andere sagen, das ist meine Freundin. Haltet den Mund'. Und das tun nicht viele", so Kelly.

Medienberichten zufolge habe sich die Sängerin in letzter Zeit häufiger mit "Gossip Girl"-Star Chace Crawford getroffen. Die Gerüchte, dass die beiden ein Paar sind, wies Kellys Sprecher aber zurück. Gegenüber "gossipcop.com" sagte er: "Das ist nicht wahr".

kma