David Hasselhoff, Kellan lutz
© WireImage.com David Hasselhoff, Kellan lutz

Kellan Lutz + David Hasselhoff Endstation HOFFnung

Die gleichen braun getönten Locken, der gleiche Schönlingsblick aus blauen Augen und das gleiche perlweiße Grinsen: Wird Kellan Lutz zum neuen David Hasselhoff? HOFFentlich nicht ...

Huch, war das nicht? Nein, es war nicht David Hasselhoff, der bei der Aftershow-Party der "Meskada"-Premiere in Los Angeles geübt für die Kameras posierte. Aber fast hätte man sich täuschen können: "Twilight"-Vampir Kellan Lutz legte nämlich eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem jungen Hasselhoff an den Tag.

Da wären zunächst einmal die Haare: Kellans Lockenpracht glänzt neuerdings mit ähnlich brauner Tönung, die David Hasselhoff aufgrund der unzähligen Tauchgänge im "Baywatch"-Meerwasser schon seit Jahrzehnten trägt. Doch nicht nur das: Irgendwie scheint Kellan Lutz auch das leicht schmierige Grinsen mit automatischer Zahnpasta-Werbefunktion übernommen zu haben. Sogar die Nase und der Schönlingsblick aus blauen Augen ähneln dem bekannten Ex-Bademeister. Der Grund dafür ist offensichtlich: Kellan Lutz will David Hasselhoff sein. Dies erscheint ihm nach dem "Twilight"-Ende als letzte Hoffnung auf eine dauerhafte Karriere. Schließlich hat "The Hoff" bereits große Stolpersteine wie den "Musikantenstadl" und Hamburger-Videos auf "YouTube" überstanden.

Um seinem Idol ähnlich zu sein, ist Kellan keine Anstrengung zu viel: Beim Oben-Ohne-Joggen in Los Angeles übte er bereits häufiger den animalischen "Baywatch"-Sprint, den Hasselhoff in seiner langjährigen Karriere perfektioniert hat. Während es hierfür ausreichend Fotobeweis gibt, bleibt ein angebliches "Knight Rider"-Gefährt in Kellans Garage bisher nur dem engsten Freundeskreis vorbehalten. Insidern zufolge will Kellan Lutz die Verwandlung bis Ende des Jahres abgeschlossen haben. Interessierte Fans sollten deshalb am Silvesterabend vor allem an den Resten der Berliner Mauer die Augen aufhalten: Höchstwahrscheinlich krönt der neue Hasselhoff dort das Jahresende mit einer Tribute-Performance von "I've been Looking for Freedom". Selbstverständlich in blinkender Lederjacke.

sst