Kelis
© WireImage.com Kelis

Kelis Geburt ohne Noch-Ehemann

Kelis hat am Dienstag einen Jungen zur Welt gebracht - ihr Noch-Ehemann Nas musste leider draussen bleiben

Eigentlich sollten Kelis und Nas sich am Dienstag (21. Juli) wegen ihrer Scheidung vor Gericht treffen. Doch dann setzten die Wehen der schwangeren Sängerin ein und sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Wenige Stunden später war ihr erster Sohn auf der Welt.

Doch der Scheidungskrieg ist damit nicht vergessen. Ganz im Gegenteil: Amerikanischen Medienberichten zufolge, soll die 29-Jährige ihrem Noch-Ehemann verboten haben, bei der Geburt im Kreißsaal dabei zu sein.

Dem blieb somit nur die Möglichkeit, die frohe Botschaft ohne sein Baby, dafür aber mit seinen Fans zu feiern. Direkt nach der Geburt postete er auf seiner Website ein Video, in dem er stolz verkündet: "Mein Sohn wurde heute geboren, also jubelt meinem Sohn zu, Knight. So habe ich den jungen Gott genannt, Knight. Ihr alle habt es zuerst gehört."

Im April diesen Jahres reichte die Hip-Hop-Sängerin die Scheidung ein, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt schwanger war. Angeblich soll ihr Noch-Ehemann sich - laut ihrer Aussage - seither geweigert haben, auch nur einen Cent für das gemeinsame Baby zu zahlen. Er widerum gibt an, sie verlange zuviel Geld von ihm, nämlich rund 14.000 Euro statt 3.500 Euro monatlich.

Bleibt zu hoffen, dass Kelis und Nas sich bald einigen können - allein zum Wohl des Kindes.

jgl

Update vom 24. Juli 2009:

Nur einen Tag nach der Geburt legte ein Richter in Los Angeles die Alimente fest: Demnach bekommt Kelis von ihrem Noch-Ehemann Nas rund 21.400 Euro, ihr Sohn zusätzlich 6.300 Euro pro Monat.