Katie Holmes
© Wireimage.com Katie Holmes

Katie Holmes Stille Retter für Katie

Katie Holmes feiert am 16. Oktober ihre große Broadway-Premiere. Und schon jetzt haben sich Aktivisten der Anti-Scientology-Bewegung "Anonymous in Guy Fawkes " für Proteste angesagt

Nicht nur Fans werden am 16. Oktober zu Katie Holmes' großer Broadway-Premiere im Gerald-Schoenfeld-Theater mit dem Stück "All My Sons" erscheinen. Auch die Scientology-Gegner "Anonymous in Guy Fawkes" werden kommen und die Premiere stören, indem sie gegen die Sekte zwar still, aber mit Masken protestieren.

Ein Sprecher der Bewegung erklärt das Vorhaben: "Wir wollen nur Katie retten. Wir wollen die Aufmerksamkeit auf Scientology lenken und hoffen, dass wir Katie da raus holen, bevor es zu spät ist." Die Gegner haben nicht vor, dass ganze Theaterstück stillzulegen, wollen aber ein öffentliches Zeichen gegen Scientology setzen.

Die Mitglieder von "Anonymous in Guy Fawkes" beschreiben sich selbst als eine "führerlose Gruppe besorgter Bürger" und ihrer Meinung nach ist Scientology ein "gefährlicher Kult, der dafür bekannt ist, dass er Kritiker und kritische ehemalige Mitglieder in ihren Häusern und am Arbeitsplatz belästigt."

Vor den erneut kursierenden Gerüchten um eine Schwangerschaft der CRuise-Gattin werden allerdings auch die Männer in Masken sie nicht retten können.

sry