Katie Holmes + Tom Cruise

Es läuft gut - für Katie

Die Karriere dümpelt vor sich hin, der neue Film floppt: Wie kann Tom Cruise den Weg zurück an die Spitze schaffen? Er setzt ganz auf seine Frau. Doch ihre Hilfe gibt es nicht umsonst

Katie Holmes, Tom Cruise

Sein Auftritt ist perfekt inszeniert

, wie immer. Tom Cruise winkt enthusiastisch, als er über den 113 Meter langen roten Teppich geht, bleibt immer wieder stehen, gibt zig Autogramme und zeigt sein breites Lachen. Es gilt, bei der Deutschlandpremiere in München Sympathiepunkte zu sammeln. Für seine in den USA desaströs gestartete Actionkomödie "Knight & Day" - und für sich selbst.

Katie Holmes, Suri + Tom Cruise

Eine außergewöhnliche Familie

15. Januar 2017   Dieses Lachen ist ansteckend. Katie Holmes besucht mit ihrer Tochter Suri ein Basketballspiel in Los Angeles. Beide genießen einen unbeschwerten Tag zusammen. Suri darf sogar ihre goldene Handtasche mitnehmen.
11. April 2016  Katie Holmes holt Tochter Suri vom Tanzunterricht in Los Angeles ab. Danach geht's zum Essen.
12. Juli 2015  Suri fühlt sich im Großstadtdschungel New York wirklich Zuhause und winkt sich und ihrer Mama Katie Holmes ein "Yellow Cab" ran.
Katie Holmes und Tochter Suri besuchen das Disneyland in Anaheim und verbringen einen schönen Mutter-Tochter-Tag miteinander. Die beiden fahren mit der "Thunder Mountain Railroad" und Suri hat sich ihr Gesicht schminken lassen.

44

Zwei Tage bevor Tom Cruise bei der Deutschland-Premiere von "Knight & Day" Faxen machte, stellte Katie Holmes, 31, in New York i

Bei der Premiere von "The Extra Man" in New York zeigte sich Katie erstmals mit ihrem neuen mädchenhaften Styling, inklusive lässig fallender Locken.

Begleitet wird er von Cameron Diaz. Der eigentliche Co-Star seines Lebens, Ehefrau Katie Holmes, fehlt. Sie muss arbeiten, ist bei den Dreharbeiten für die TV-Serie "The Kennedys" im kanadischen Toronto unabkömmlich. Dabei hätte Cruise sie so gern als Sympathie-Pusher dabeigehabt, positive Publicity für sein aktuelles Werk wäre dringend nötig! Die "New York Times" beispielsweise spottete: "Was dem Film fehlt? Mal sehen: Witz, Leichtigkeit, Originalität, die stimmige Chemie zwischen den Hauptdarstellern. Und noch ein oder zwei weitere Dinge." Am entscheidenden Startwochenende spielte der Film in den USA nur magere 15,5 Millionen Euro ein.

Da muss selbst Tom Cruise, sonst der unermüdliche Strahlemann, die Backen beim Lachen fester anspannen. Wie er zumindest versuchen kann, auch ohne Katie zu punkten, hat er sich genau überlegt: mit überschwänglichen Schmeicheleien. "Ich war im Englischen Garten, habe am Eisbach den Surfern zugeschaut und im Biergarten eine Maß getrunken", erzählt er am Rande der Premiere begeistert. Es sei das "beste Bier überhaupt" gewesen. Und so einen großartigen Biergarten habe er "überhaupt noch nie gesehen", versichert er.

Über den Sinkflug des einstigen Hollywood-Heroes kann diese Charmeoffensive allerdings nicht hinwegtäuschen. Nach dem Historiendrama "Operation Walküre", nicht mehr als ein Achtungserfolg, droht nun ein Flop und damit der endgültige Abstieg aus der ersten Liga. Eine andere Demütigung musste Cruise bereits einstecken. Bei der schwächelnden Endlos-Reihe "Mission Impossible" übernimmt er zwar nun doch die Hauptrolle im vierten Sequel. Das liegt jedoch weniger daran, dass die Produktionsgesellschaft ihm Großes zutraut, als vielmehr an seinem Job als Co-Produzent, sprich: als Geldeintreiber.

Die Lösung für sein Prestige-Problem glaubt Tom Cruise im Privaten gefunden zu haben: Ehefrau Katie soll's richten. Denn wer könnte einem abgehalfterten Star mehr Glanz, Glaubwürdigkeit und jüngere Fans bescheren als sein angetrautes American Sweetheart? Katie jedenfalls weiß um ihre speziellen ehelichen Pflichten und hilft, wo sie kann. Mit jugendlicher Frische und Sexappeal umtänzelte sie Tom kürzlich bei einer Benefizgala so mitreißend, dass das Publikum beiden stehend applaudierte. Wenig später wurde Katie von ihrer guten Freundin Jennifer Lopez zu einem Auftritt bei den MTV Awards überredet - gemeinsam mit Tom. Der verkleidete sich selbstironisch als dickbäuchiger Glatzkopf, klopfte J.Lo auf den Po und erntete wieder tosenden Applaus. Vor allem beim jungen Publikum kam die Einlage prima an. Rechnung aufgegangen. Danke, Katie!

Anders als in früheren Jahren hört Tom Cruise heute auf ihren Rat. Für Katie bringt das ungeahnte Vorteile mit sich. Während sie einst dem Göttergatten an jeden Set folgte und geduldig mit Tochter Suri wartete, bis er mal eine Drehpause hatte, übernimmt er nun während ihrer Arbeit in Toronto diesen Part. Ein großes Haus am See hat er für Familie und Entourage angemietet. Nach seiner Promo-Tour durch Europa fliegt er sofort wieder nach Kanada. Zeitweise logiert auch seine Adoptivtochter Isabella aus der Ehe mit Nicole Kidman in der Villa. Mit Isabella, so heißt es, verstehe sich Katie in jüngster Zeit nicht mehr besonders gut. Muss sie auch nicht - die anstrengende Rolle des Erziehungsberechtigten eines Teenagers erfüllt nun wieder Tom Cruise.

Katie bei Laune zu halten ist derzeit seine erste Pflicht, hat sie doch gerade in ein Projekt eingewilligt, das ihm Sympathiewerte wie zu "Top Gun"-Zeiten bescheren könnte: eine TV-Serie à la "The Osbournes". Diese Reality-Soap verwandelte die Rocker-Sippe ekanntlich binnen kurzer Zeit in einen Kult-Clan. Das müsste doch auch bei seiner Familie klappen, so das Kalkül von Tom Cruise. Bei der Dokumentation soll es vor allem darum gehen, den oft durchgeknallt wirkenden Sofahüpfer und Sekten-Fanatiker endlich wieder halbwegs normal aussehen zu lassen. So attraktiv jedenfalls, dass ihn viele Menschen im Kino sehen mögen.

Umsonst macht Katie da nicht mit. Dafür, dass sie sich und Suri der US-Fernsehnation aussetzt, muss Tom zahlen. Das schmerzt, denn Katie will in einer Währung entlohnt werden, die ihm nicht passt: Freiheit. Lange Jahre tanzte sie nach seiner Pfeife - derzeit darf sie so viel arbeiten, wie sie möchte. Und das Projekt zweites Baby, mit dem Tom sie noch vor Kurzem ständig traktierte, liegt erst einmal auf Eis. Wenigstens so lange, bis er wieder obenauf schwimmt. Das kann dauern.

Martina Ochs

Star-News der Woche

Gala entdecken