Katherine Heigl "Naleighs Herz geht es 100 Prozent gut"

In einem Intervie mit der "Harper's Bazaar" hat Katherine Heigl über ihr Leben mit ihrer Adoptivtochter Naleigh gesprochen

Seit September vergangenen Jahres lebt Naleigh nun bei ihrer Adoptivmama Katherine Heigl. In einem Interview mit der "Harper's Bazar" erzählte die "Grey's Anatomy"-Darstellerin nun erstmals, dass die Kleine mit einem angeborenen Herzfehler auf die Welt kam und noch in Korea operiert werden musste. Glücklicherweise verlief der Eingriff ohne Probleme: "Naleighs Herz geht es jetzt 100 Prozent gut. Sie hat eine Narbe, deshalb wird sie keine Bikinis tragen können, aber das stört uns nicht", so die 31-Jährige.

Durch den Herzfehler und die Operation galt Naleigh als Kind mit besonderen Bedürfnissen, was den Adoptionsprozess beschleunigte: "Viele Kinder finden keine Eltern, weil sie auf dieser Liste mit besonderen Bedürfnissen stehen. Manchmal liegt es aber nur daran, weil die Mutter einen Monat geraucht hat, weil sie noch nicht wusste, dass sie schwanger ist. Das ist kein so schwerwiegendes Problem, dass man damit nicht klar kommen kann."

Anders als andere Promimütter in Hollywood legt Katherine großen Wert darauf, dass ihr Kind nicht verwöhnt aufwächst: "Ich will nicht, dass sie sich zum 16. Geburtstag einen BMW wünscht und ihre Sommerferien im Strandhaus mit reichen Freunden verbringt. Wenn sie ein eigenes Strandhaus haben will, dann soll sie dafür arbeiten gehen und sich eins kaufen."

Genauso bodenständig sind auch ihre Ansichten, wenn es um das derzeitige Liebesleben mit ihrem Ehemann Josh Kelley geht. Als Naleigh sich vor kurzem über Katherines Dessous übergab, war die romantische Stimmung ersteinmal dahin: "Wenn die Elternzeit die sinnliche Zeit behindert, dann ist das eben nun mal so. Jetzt ist es Zeit, Dinge neu einzuschätzen und erwachsen zu werden."

Wie es scheint, kann Naleigh sich glücklich schätzen, Katherine Heigl als Adoptivmama gefunden zu haben.

jgl