Katherine Heigl
© Wireimage.com Katherine Heigl

Katherine Heigl Ärztestreik

Katherine Heigl und ihre "Ärzte"-Kollegen von "Grey's Anatomy" verlassen den OP und unterstützen Hollywoods Drehbuchautoren bei ihrem Streik

Die Anhängerschaft der streikenden Drehbuchautoren wird immer größer. Nach Eva Longoria haben sich jetzt auch die Schauspiel-Ärzte von "Grey's Anatomy" mit großen Schildern aufgemacht, die Lohnmissstände anzuprangern. Katherine Heigl, Ellen Pompeo, T.R. Knight, Sandra Oh und Patrick Dempsey schlossen sich dem leidenschaftlichen Appell "Actors, writers, they'll never be divided" (Schauspieler, [Drehbuch-] schreiber werden niemals getrennt) an. Unter anderem protestierten sie auch gegen das illegale Runterladen von Serien aus dem Internet.

T.R. Knight ist zumindest schon "streikerprobt". Als Doktor George O'Melly hatte er in einer Episode für die Belange der Krankenschwestern des "Seattle Grace" demonstriert und war dabei ziemlich zwischen die Fronten von Pflegepersonal und Ärzten geraten. Hoffentlich empfindet T.R. den Streik als weniger stressig.

Fans der Serie hoffen natürlich, dass "Grey's Anatomy" nicht zu sehr unter dem Streik zu leiden hat. Bis jetzt steht fest, dass die Folgen bis Weihnachten stehen. Danach wird man weiter sehen müssen.

>> Hier Videos mit den Stellungnahmen Ihrer Lieblingsärzte