Kate Moss
© Wireimage.com Kate Moss

Kate Moss Poppers hinterm Pult

Ist Kate Moss noch clean? Die stumpfen Prahlereien eines DJs scheinen dagegen zu sprechen

Au backe! Offenbar hat Kate Moss auch nach ihrer Drogen-Entziehungskur das intensive Feiern nicht verlernt. Und ganz sauber scheint sie ebenfalls nicht zu sein.

Das behauptet jedenfalls der englische House-DJ Elliot Eastwick, der auf seiner Internetseite damit prahlt, er hätte am vergangenen Wochenende im Londoner Szene-Club Shoreditch (18.11.2007) mit dem Supermodel hinter dem DJ-Pult die Partydroge Poppers genommen und ihren Po anfassen dürfen. Na so was!

Auch wenn der auf den britischen Inseln recht bekannte Plattenmeister bei solchen Sprüchen sehr deutlich offenbart, welch Geistes Kind er ist, so scheint die Story doch ihren wahren Kern zu haben. Schließlich behaupten verschiedene Zeugen, darunter Reporter der "Sun", Moss hätte nach einem Streit mit der Schauspielerin Sienna Miller den Rest des Abends beim DJ hinterm Pult verbracht. Nanana, Kate, pass schön auf Dich auf!

Poppers, im Fachjargon Amylnitrit, erweitert in Sekundenschnelle die Blutgefäße und sorgt für einen kurzen, intensiven Rausch, der das sexuelle Verlangen steigert. Die Droge ist in der Schwulen-Partyszene sehr beliebt. Der Konsum ist in Großbritannien und Deutschland eigentlich nicht offiziell verboten, wohl aber der Verkauf.