Kate Moss
© Getty Kate Moss

Kate Moss Letzter Liebesbeweis

Großzügig: Pete Doherty darf etwas von seiner Ex-Freundin Kate Moss behalten. Sie verzichtet auf den Lohn für ihre Mühen

Wenn es um Trennungsangelegenheiten geht, dann ist Kate Moss nicht kleinlich. Zumindest nicht, wenn es sich darum handelt, den Lohn für ihre Mühen einzutreiben - und diese hatte sie mit Englands Sorgenkind, Musiker Pete Doherty, wirklich zu Genüge. Laut der britischen Tageszeitung "The Sun" zeigte sich Kate äußerst großzügig und erlaubte dem Ex-Freund, ihren Teil der Einnahmen aus dem neuen "Babyshambles"-Album "Shotter Nation" zu behalten. Verwirrung? Während des Entstehungsprozesses des Werks waren die beiden noch ein Paar und so gab Pete Kate die Möglichkeit, an vier der Tracks mitzuschreiben - auch musikrechtlich von Belang.

"Sie ist glücklich, die Rechte an dem Album zu haben, aber es geht ihr nicht ums Geld", äußerte sich ein Freund. "Musik ist Petes Ding. In ihrem Herzen ist immer noch ein großer Platz für ihn und sie ist froh zu sehen, dass es ihm besser geht. Sie möchte keinen Profit aus ihm schlagen. Und davon ganz abgesehen, braucht er es [das Geld] mehr als sie." In der Tat mehr als großzügig: "You Talk", der Song, auf den Kate den meisten Einfluss hatte, wird die nächste Single der Band werden - und sicherlich eine Menge Geld einspielen, das Pete nicht mit Kate teilen muss.