Kate Moss : Cara Delevingne, Kate Moss
© Getty Images, Splashnews.com Cara Delevingne, Kate Moss

Kate Moss Flucht vor Cara Delevingne

Kate Moss hat den Neujahrsurlaub auf ihrer Lieblingsinsel Mustique abgesagt. Der Grund sind alte Liebesverstrickungen

Eigentlich wollten Kate Moss und ihr neuer Freund, Graf Nikolai von Bismarck, den ersten Urlaub des neuen Jahres auf Kates Lieblingsinsel Mustique verbringen, doch dann entschied sich das Model kurzfristig um und wählte Thailand als ihre Wunschdestination. Das hat aber nichts mit den atemberaubenden Stränden oder der Gastfreundlichkeit der Thailänder zu tun - Kate musste flüchten!

Die Vergangenheit holt Kate ein

Die "DailyMail" vermutet, dass Moss einen guten Grund hatte, doch lieber an das andere Ende der Welt zu jetten. Denn auf Mustique hätte sie ein aberwitziges Liebeskarussell-Drama erwartet.

Cara Delevingne, ihre vermeintliche Verlobte St. Vincent, Suki Waterhouse und eine Dame namens Mary Charteris machen die Karibik-Insel derzeit unsicher. Aber was hat Kate dagegen? Bislang nahmen alle an, Cara und die 41-Jährige würden sich blendend verstehen, schließlich arbeiten sie ja auch für gemeinsame Kampagnen zusammen.

Wer mit wem?

Eigentlich stimmt das auch. Doch dann trat Nikolai in das Leben der Model-Ikone - und er war vor einiger Zeit romantisch mit Cara Delevingne verbandelt. Das ist aber noch längst nicht alles. Mit Mary Charteris hat Kate nämlich eine ganz besondere Beziehung. Angeblich gab es vor einiger Zeit einen kleinen Zwischenfall, bei dem Kate die Musikerin in einen Pool schubste. Aus Spaß? Nein: Mary ist die beste Freundin von Kates Ex-Mann Jamie Hince, 47, und soll ihm damals viel zu nahe gekommen sein.

Auch nach der Trennung von Hince sorgt Mary bei Kate angeblich für Bauchschmerzen, denn sie soll jede freie Minute mit Jamie verbringen ...