Kate Moss
© Wireimage.com Kate Moss

Kate Moss Augenblick mal!

Eine Werbekampagne mit Kate Moss wurde eingestellt, weil sie unglaubwürdig dichte Wimpern hatte

Der Werbung darf man nicht alles glauben. Dieser Ansicht waren zumindest zwei besonders aufmerksame Zuschauer. Und genau deshalb beschwerten sie sich auch bei der Kosmetikfirma "Rimmel" über eine Werbeanzeige mit Kate Moss.

Warum das Ganze? Das Supermodel, das für seine durchdringenden Blicke bekannt ist, bewarb eine neue Mascara. Laut Werbung sollte die Wimperntusche für längere und dichtere Wimpern sorgen. Doch die Wimpern in dem Spot seien nie und nimmer echt, so die entrüsteten Zuschauer. Dem Kunden würde ein Effekt vorgeschummelt, der in Wirklichkeit nur mit falschen Wimpern zu erzeugen sei.

Obwohl "Rimmel" darauf besteht, dass das Model in der Werbung keine künstlichen Wimpern trägt, zog das Unternehmen laut der "Daily Mail" die Kampagne zurück. So sind die beiden Nörgler zwar glücklich, dem Rest der Kunden entgehen aber wunderbare Aufnahmen von der schönen Kate.