Kate Moss

Ein teurer Spaß

Bloß keine falsche Bescheidenheit, dachte sich wohl Kate Moss - und verprasste für einen Partytrip mal eben 100.000 Pfund

Kate Moss

Streng genommen kann man es ihr eigentlich nicht einmal verübeln. Ein wenig Neid bleibt jedoch trotzdem zurück, wenn man bedenkt, dass mal eben 100.000 Pfund verprassen kann - für einen Kurztrip mit ihrem Liebsten zum Beispiel. So heuerte das Topmodel vergangenen Montag einen Privatjet an, der das Paar und fünf weitere Freunde zur Partyinsel Ibiza eskortierte. Da war dann allerdings weniger Romatik angesagt als Feiern bis zum Umfallen: Bis um sieben Uhr tanzte sich die Gruppe zwei Tage lang durch die Clubs. " wollte weggehen und wild sein", gab eine Quelle laut der britischen Tageszeitung "The Sun" an. "Als Kate muss man so etwas nicht halb machen. Sie hat einfach 100.000 Pfund verprasst." Ein teurer Spaß.

Star-News der Woche