Kate midlleton, prinz william
© WireImage.com Kate midlleton, prinz william

Kate Middleton + Prinz William So romantisch war der Antrag

Bei ihrem ersten gemeinsamen Interview verrieten Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton Details des romantischen Antrags und ihrer Liebe

Sie strahlen, lachen, fallen einander ins Wort und sind sichtlich überglücklich: Bei ihrem ersten gemeinsamen Interview sprachen Prinz William und seine Verlobte Kate Middleton offen und gelöst über ihre große Liebe. Im Gespräch mit einem britischen TV-Sender gaben die Frisch-Verlobten unter anderem Details zum Heiratsantrag preis.

Prinz William mit seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana. Sie trägt hier den Ring, der nun die Hand von Williams zukünftiger Ehefrau Kate Middleton schmückt.
© ReutersPrinz William 1994 mit seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana. Sie trägt hier den Ring, der nun die Hand von Williams zukünftiger Ehefrau Kate Middleton schmückt.

So plante Prinz William schon seit längerem, um Middletons Hand anzuhalten. Bei einem gemeinsamen Urlaub in Kenia im vergangen Monat war es dann endlich soweit: "Ich hatte alles vorbereitet, um meine romantische Seite zu zeigen", erzählt Prinz William. Sie hätten jedoch schon lange über Heirat gesprochen, es sei also keine totale Überraschung gewesen. Seine Verlobte sieht das etwas anders: "Ich habe es überhaupt nicht erwartet und war total geschockt. Dann habe ich mich wahnsinnig gefreut," berichtet Middleton. Es sei sehr romantisch gewesen. Kein Wunder, hatte Prinz William sich doch eine ganz besondere Ehre für seine Kate ausgedacht: Er steckte ihr nämlich nichts Geringeres als den Saphirring seiner verstorbenen Mutter Prinzessin Diana an den Finger. "Es ist der Verlobungsring meiner Mutter, der mir natürlich viel bedeutet, so wie Kate auch. Das ist meine Art dafür zu sorgen, dass meine Mutter an allem Teil hat."

Der Prinz berichtete außerdem schmunzelnd, wie er das 28.000 Pfund (knapp 33.000 Euro) teure Erbstück rund drei Wochen in seinem Rucksack mit sich herumschleppte, um im passenden Moment vorbereitet zu sein. "Ich habe den Rucksack keine Sekunde aus den Augen gelassen. Ich wusste, es würde Ärger geben, wenn ich den Ring verliere. Aber es ist alles gut gegangen." Stolz zeigte Middleton den blauen Saphir, der mit vierzehn Diamanten umrahmt ist. "Ich hätte sie sehr gerne kennengelernt, sie war eine sehr inspirierende Frau," sagt die 28-Jährige über ihre verstorbene Schwiegermutter Diana.

Die beiden sprachen auch über die Gründe für ihre kurze Trennung 2007. Sie seien beide einfach noch jung gewesen und hätten versucht, ihren eigenen Weg zu finden. Im Nachhinein betrachtet sei es für beide eine wichtige Erfahrung gewesen, auf sich alleine gestellt zu sein. "Wir haben gute und schlechte Zeiten durchlebt und kennen uns wahnsinnig gut", fügt Kate Middleton hinzu.

Die studierte Kunsthistorikerin wirkte gelegentlich leicht nervös, legte jedoch insgesamt einen sympathischen ersten offiziellen Auftritt hin. Nach der Familienplanung gefragt, versicherten beide, dass sie selbst einmal Kinder haben wollen: "Aber erst kommt die Hochzeit, dann können wir anfangen, darüber nachzudenken", sagte Prinz William.

Die Hochzeit soll im kommenden Jahr, rund 30 Jahre nach der Hochzeit von Prinz Charles und Diana stattfinden.

sst