Kate Beckinsale
© Getty Kate Beckinsale

Kate Beckinsale Monster in Hollywood

Kate Beckinsale kämpft im Film gegen Bösewichte. Ihr Töchterchen Lily entdeckt die fiesen Gestalten jedoch sogar auf den Straßen Hollywoods

Monster, Bösewichte, finstere Gestalten: Hollywood kann das reinste Gruselkabinett sein. Diese Erfahrung machte jetzt auch Mama Kate Beckinsale - auf eine etwas andere Art. Ihre Tochter fürchtet sich zwischen den mit Botox behandelten Stars und Sternchen auf dem Sunset Boulevard zu Tode: "Das ist das Kranke daran, in Los Angeles zu leben. Meine achtjährige Tochter zeigt mit dem Finger auf eine Frau und sagt 'Schau! Diese Frau hatte zuviel Botox'", so die amüsierte Kate. Die kleine Lily hat nicht nur ein untrügliches Auge dafür, wer sich unters Messer gelegt hat, sie fühlt sich auf offener Straße in die Welt der (Grusel-)Märchen versetzt. "Sie zeigt auf sie, weil sie alle ein wenig wie Lord Voldemort aus 'Harry Potter' aussehen" - wie Gestalten ohne richtige Mimik.

Eine harte Kritik an den Stars und Sternchen, die keine Scheu haben, sich unters Messer zu legen. Mama Kate Beckinsale hingegen können Glanz und Glamour um jeden Preis gestohlen bleiben: "Wenn ich zu einer Premiere gehe, würde das bedeuten, dass ich Lilys Badezeit verpasse. Ich werde die Badezeit nicht verpassen", so die Schauspielerin.

Die kleine Lily stammt aus ihrer Beziehung mit dem Schauspieler Michael Sheen. Seit 2004 ist der "Van Helsing"-Star Beckinsale mit dem Regisseur Len Wiseman verheiratet. Die Familie lebt in Los Angeles.