Justin Timberlake
© Getty Justin Timberlake

Justin Timberlake Hausmannskost in New York

Es ist schon sein zweites Restaurant, und diesmal ist New York dran: Popsänger Justin Timberlake serviert Gegrilltes

"Southern Hospitality" heißt Justin Timberlakes neues Gastronomieprojekt. Langsam aber sicher entwickelt sich der Popsänger zu einem echten Allroundvermarkter: In Justins Klamotten (Designlinie William Rast) zu Justins Konzert (aktuelles Album: Futuresex / Lovesounds) und hinteher noch ganz nach Justins Geschmack Essen gehen. Das geht inzwischen zumindest im New Yorker Stadtteil Upper East Side, wo Timberlake neben dem neu eröffneten Grillrestaurant auch noch Mitbesitzer eines edlen Italieners ist.

Auf die Tische im mit dunklem Holz getäfelte Lokal sollen Speisen nach Hausmacherrezepten aus der Familie kommen. Daher auch der Name, der übersetzt "südliche Gastfreundschaft" bedeutet. Schließlich stammt der Popstar aus der Südstaatenstadt Memphis. Von den Flohmärkten derselben Stadt sollen laut "New York Post"auch die Antiquitäten kommen, die im Restaurant für Atmosphäre sorgen. Mit im Boot ist auch bei diesem Projekt Timberlands Jugendfreund, Designkollege und persönlicher Assistent Trace Ayala.