Justin Bieber

Seine Fans drohen Kim Kardashian

Nachdem Kim Kardashian auf ihrer Twitter-Seite bekundet hat, sie sei im "Bieber-Fieber", erhält sie Morddrohungen von den Fans des Teenie-Schwarms

Kim Kardashian, Justin Bieber

Mit den Fans eines 16-jährigen Teenie-Idols legt man sich besser nicht an: Diese Erfahrung musste auch Kim Kardashian machen. Vergangene Woche traf sie beim "White House Correspondents Association Dinner" auf Justin Bieber. Die beiden plauschten ein wenig und machten am Ende noch ein paar gemeinsame Schnappschüsse für das Familienalbum.

Kardashian-Jenner

Eine schrecklich nette Familie

25. Januar 2017   Ein Träumchen: Die jüngste Kardashian verzückt ihre Tanten mit ihrem Babylächeln. Dream ist die Tochter von Rob Kardashian und Blac Chyna.
25. Januar 2017   Die Burgunder Babys Khloe, Kourtney und Kylie haben sich farblich angepasst. Heute geht es in gemütlichen burgunderroten Trainingsklamotten auf die Couch. 
Kylie Jenner teilt einige coole Polaroidfotos von ihr.
Kylies neues Hobby scheinen Fotos im Retrolook zu sein. Da Halbschwester Kim Kardashian ebenfalls schon Polaroidfotos teilte, könnte hier ein neuer Trend entstehen.

135

Eines dieser Fotos veröffentlichte Justin später auf seiner Twitter-Seite und schrieb dazu: "Seht her, das ist meine neue Freundin", woraufhin Kim antwortete "Mich hat offiziell das Bieber-Fieber erwischt!"

Ein großer Fehler, jedenfalls aus Sicht der Bieber-Fans, die ihr Teenie-Idol nicht mit der Kardashian teilen wollen und prompt ein paar böse Briefe schrieben. "Ich bekomme Todesdrohungen von deinen Fans! Das ist unglaublich", schrieb Kim auf Justins Twitter-Pinnwand, der mit einem ungläubigen "Ernsthaft?" antwortete.

Offenbar schon, denn kurze Zeit später ermahnte der Sänger seine Anhängerschaft: "Ladys, beruhigt euch", twitterte Justin Bieber. "Kim Kardashian ist eine Freundin. Eine sehr sexy Freundin, aber dennoch nur eine Freundin. Es sind keine Drohungen nötig."

jgl

Star-News der Woche

Gala entdecken