Julianne Moore
© Getty Images Julianne Moore

Julianne Moore Teurer Schmuck gestohlen

Aus dem Haus von Julianne Moore sind auf noch unbekannte Weise zehn Schmuckstücke verschwunden - darunter auch ein Cartier-Armband im Wert von 33 000 Dollar

Pech für Julianne Moore: Aus dem Haus der Schauspielerin sind Schmuckstücke im Wert von 127 000 Dollar (etwa 98 000 Euro) gestohlen worden. Dies teilte die Polizei in New York laut "nytimes.com" am Mittwoch (3. Oktober) mit.

Bis jetzt ist noch völlig unklar, wie und wann genau der Schmuck - darunter ein diamantenes Cartier-Armband im Wert von 33 000 Dollar (etwa 25 000 Euro) - aus der Wohnung entwendet wurde. Insgesamt fehlen zehn Schmuckstücke, allein sieben davon stammen von der Luxus-Marke Cartier.

Offenbar ließen Moore und ihr Mann, der Regisseur Bart Freundlich, im Sommer Bauarbeiten an ihrem Haus im New Yorker West Village durchführen. Die teuren Geschmeide sind deshalb vermutlich zwischen dem 6. Juni und dem 28. August gestohlen worden.

Julianne Moore, die für ihre TV-Rolle als "Sarah Palin" gerade einen Emmy gewann, war zu dieser Zeit viel in Toronto, Kanada, um das Remake des Horrorfilms "Carrie" zu drehen. Es ist nicht bekannt, ob Moores Ehemann und die beiden gemeinsamen Kinder Caleb, 14, und Liv, 10, während der Bauarbeiten im Haus blieben.

Bis zu 25 Arbeiter sollen zum Zeitpunkt der Renovierungsarbeiten Zugang zum Haus der Familie gehabt haben. Die Polizei hat jedoch noch niemanden verhaftet.

sst

newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild newsletter-bild