Julia Roberts
© Wireimage.com Julia Roberts

Julia Roberts ... und jetzt ein viertes Kind

Dass Julia Roberts fleißig neue Filme dreht, lässt ihre Fans auf ein glänzendes Hollywood-Comeback hoffen. Doch die Aktrice hat längst andere Pläne: den Umzug in ihr Traumhaus - und weiteren Familienzuwachs

Die Dame in Jeans und Baumwollhemd

hat vor Baustaub offensichtlich keine Angst. Voller ­Tatendrang streift Julia Roberts die Gummistiefel über, stülpt ­einen Helm über ihre wilde Mähne und schreitet das Gelände ihres neuen Ökohau­ses in Malibu ab. Zum Jahresende will die Schauspielerin dort mit ihrer Familie ein­ziehen.

"Ein Traum wird wahr", jubelt sie, sobald sie von Freunden auf ihr Prachtstück angesprochen wird: Solarzellen auf dem Dach, umweltfreundliches Baumaterial, Pflanzen, die nur wenig Wasser brauchen. Sogar ein Strickzimmer mit einem Regal für naturbelassene Wolle hat die begeisterte Hobbystrickerin einrichten lassen. Ein echtes grünes Domizil also. Und wunderschön ist es auch noch: Von der Terrasse kann sie den Pazifik fast berühren, die salzige Luft und Gischt auf der Zunge spüren. Nur zu verständlich, dass Julia Roberts ­derzeit so glücklich wirkt wie nie zuvor.

Sie hat drei gesunde Kinder, einen liebevol­len Ehemann - und sie führt ein Leben im Einklang mit sich und der Natur. "Ich möchte Mutter Erde beschützen, so gut es eben geht", insistierte die 39-Jährige in der Vergangenheit immer wieder. "Denn ich will ­einen sauberen Planeten für meine Kinder hinterlassen." Apropos Kinder: Obwohl sie derzeit mit den Zwillingen Phin und Hazel und dem neuen Roberts-Spross Henry Daniel alle Hände voll zu tun hat, scheint es mit dem Kindersegen im Hause Roberts trotzdem noch nicht vorbei zu sein. Zumindest wenn man Freunden der Familie Glauben schenken will: "Ihre letzte Schwangerschaft war relativ einfach. Sie hat mit Danny schon oft über ein viertes Kind gesprochen", plaudert eine enge Freundin aus. Und verrät gleich noch ein kleines Familiengeheimnis: "Danny hätte am liebsten fünf Kinder." Weiterer Nachwuchs für die Oscar-Gewinnerin? Im Oktober wird sie 40 Jahre alt. Sie selbst soll gesagt haben, dass sie nur noch "ein, zwei Jahre Zeit" habe, um ein Baby zu bekommen. Für Frauen ab 42 gilt eine Schwangerschaft in den USA schon als Risiko. Roberts will außerdem, das beteuert sie immer wieder, keine zu alte Mama sein.

Und was wird aus Hollywood, aus ihrer einst so glanzvollen Karriere? Immerhin war Julia die erste Frau, die eine Gage von 20 Millionen Dollar verlangen konnte, eine Vorreiterin, die den Weg für Schau­spielerinnen wie Reese Witherspoon und Cameron Diaz bereitet hat. Noch vor gar nicht allzulanger Zeit galt die Aktrice als "most bankable star" in Tinseltown, als erfolgreichste Schauspielerin an der Kino­kasse. Alles vorbei.

Julia Roberts
© Wireimage.comHollywood will Julia Roberts zurück - aber will sie auch?

Jetzt setzt sie andere ­Prioritäten. "Julia hat endlich die Balance gefunden, die sie immer gesucht hat", freut sich ihr guter Freund Bruce Willis. Arbeitete sie früher häufig zu viel und hetzte von einem Set zum nächsten, so verbringt sie heute oft mehrere Wochen am Stück mit der Fa­milie auf ihrer Ranch inTaos, New Mexico oder in Los Angeles, um dem Hausbau ­zuzuschauen. Und: Früher hatte sie den Ruf einer Diva und Zicke, die schnell mal ausflippt und horrende Forderungen stellt. Heute ­dagegen gilt sie als angenehme ­Zeitgenossin, die gut zuhören kann.

Maßgeblichen Anteil an dieser Veränderung hat Ehemann Danny Moder. Der einstige Surferboy aus Malibu ist entspannt und vor allem der alte geblieben. "Keine Frage, durch Danny hat Julia erst gelernt, was es heißt, eine normale Beziehung zu führen", glaubt auch Susan Sarandon, die mit ­Roberts gut befreundet ist. Trotz allen häuslichen Glücks mit Ehemann, Haus und ­Kindern - so ganz lässt die Lust am Job Julia doch nicht los. Still und heimlich, zwischen Windelnwechseln und dem Anbau von pestizidfreien Tomaten und Karotten, hat sie auch in letzter Zeit immer wieder Manuskripte gelesen.

"Über einen ­Mangel an Ange­boten kann sie sich wirklich nicht beklagen", bestätigt auch ihre Agentin Marcy Engleman. Mit Tom Hanks beispielsweise drehte Julia Roberts gerade "Charlie Wilson's War".

Dennoch winkt sie ab, wenn Reporter sie nach einem großen Comeback in Hollywood fragen. "Ich arbeite, weil es mir Spaß macht, schöne Projekte anzunehmen", sagt die Diva, "und nicht, weil ich diesen Heißhunger auf Ruhm und Ehre verspüre." So etwas hätte man von ihr früher niemals zu hören bekommen: Worte einer Frau, die Reife und Zufriedenheit reflektieren. Worte einer Frau, die wirklich angekommen ist.