Julia Roberts
© WireImage.com Julia Roberts

Julia Roberts Drama um ihre Mutter

Julia Roberts' Mutter musste sich in den USA einer schweren Herz-OP unterziehen: Sie selbst erfuhr erst zwei Tage später davon

Über 300 Sicherheitsleute sollen Julia Roberts bei den Dreharbeiten ihres neuen Films "Eat, Pray, Love" in Indien beschützen. Das viel Sicherheit auch schnell zu viel sein kann, musste der Hollywood-Star jetzt schmerzlich lernen: Als ihre Mutter in den USA für eine schwere Herz-Operation auf dem OP-Tisch lag, erfuhr Tochter Julia fast zwei Tage lang nichts davon - ihre Familie konnte sie wegen der strikten Sicherheitsbestimmungen nicht erreichen.

Mittlerweile geht es der 75-jährigen Betty Roberts zum Glück wieder besser. Doch Tochter Julia hat aus dem Vorfall Konsequenzen gezogen. Ein Augenzeuge berichtet, dass die Oscar-Preisträgerin förmlich explodierte, als sie erfuhr, dass ihre eigene Familie nicht zu ihr durchgestellt wurde.

Weinend soll sie ihre Mitarbeiter laut "PerezHilton.com" angeschrien haben: "Wenn deine eigene Familie nicht zu dir durchkommt, ist das zu viel Security! Meine Mutter hätte tot sein können und ich wäre die Letzte auf der Welt gewesen, die davon erfahren hätte. Ich hätte lieber gar keine Security als nochmal so etwas durchrzumachen!"

Die arme Julia Roberts hat wohl kein Glück mit ihrem Personenschutz: Erst kürzlich hatten sich Anwohner über die völlig übertriebenen Sicherheitsbestimmungen aufgeregt.

pfl