Jude Law
© Getty Jude Law

Jude Law Die Leiden des schönen L.

Schauspieler Jude Law ist am Boden zerstört. Er kann nicht verwinden, dass seine Ex wieder glücklich ist - und schottet sich immer mehr ab

Mit Scannerblick streift er durch den "Ultra Supper Club" in Toronto, links und rechts jeweils eine hübsche junge Dame im Arm, die ihn anschmachtet. Eigentlich könnte Jude Law, 34, es richtig krachen lassen, feiern, lachen, tanzen, flirten. Die Dreharbeiten zum Thriller "Repossession Mambo" in Kanada laufen wie am Schnürchen. Doch der smarte Brite, nach dem sich Millionen Frauen verzehren, leidet. Rund ein Jahr nach seiner endgültigen Trennung von Sienna Miller, 25, plagt ihn noch immer sein gebrochenes Herz. Seit die Schauspielerin ihre Liebe zu Kollege Rhys Ifans, 39, öffentlich machte und das Paar keine Londoner In-Party auslässt, geht es Jude Law schlechter denn je. "Jude ist eifersüchtig auf Rhys", erklärt John Denton, ein Bekannter des Schauspielers. Er mache sich schwere Vorwürfe, dass er damals durch einen Flirt mit dem Kindermädchen die Beziehung aufs Spiel gesetzt hat. Und seit halb London glaubt, dass Sienna und Rhys bald heiraten, ist Jude völlig am Boden zerstört.

Dagegen hilft ihm derzeit nur eines: dem Londoner Partyleben den Rücken zu kehren. Dort, wo Sienna und Rhys allen zeigen, wie verliebt sie sind, hält es der Beau einfach nicht aus. "Wenn Jude in London ist, setzt er keinen Fuß vor die Tür", so John Denton weiter zu GALA. Aus Angst, seiner großen Liebe und ihrem neuen Lover zu begegnen, igelt er sich ein. Oder flüchtet gar: Im Mai reiste er mit der Journalistin Kim Hersov durch Indien, im Juli amüsierte er sich mit Cameron Diaz in Los Angeles, und im August spazierte er mit Susan Hoecke durch Berlin - Streifzüge, um vom Herzschmerz abzulenken.Doch nicht nur Siennas Glück wurmt Jude Law. Auch seine Exfrau Sadie Frost, 42, ist kein Kind von Traurigkeit. Im Gegensatz zu Sienna will Sadie sich aber nicht binden, turtelt lieber mit wechselnden Toyboys. An Offerten interessierter Mädchen mangelt es auch Jude keineswegs. Aber er will nur die eine, die er nicht mehr haben kann.