Jude Law + Samantha Burke

Ein Flirt mit Folgen

Jude Law wird zum vierten Mal Vater, das Model Samantha Burke ist schwanger. Sollte das Kind wirklich von Jude sein, geht es um viel Geld. Ist die Schwangerschaft also wirklich ein Unfall?

Sie trafen sich in einem New Yorker Club. Oder auf der Straße davor. Da gehen die Meinungen von Augenzeugen und Beobachtern etwas auseinander. Fest steht eigentlich nur, dass und Anfang Oktober Eltern eines Mädchens werden. Eine kurze Begegnung - aber mit Langzeit-Folgen.

Jude Law soll "erstaunt" über die Baby-Nachricht gewesen sein. Wahrscheinlich konnte sich der britische Hollywoodstar bis dato wenn überhaupt nur schemenhaft an Samantha Burke erinnern. Denn als Jude Samantha im Dezember 2008 traf, steckte er nicht nur mitten in den Dreharbeiten zu "" - sondern unverändert bis zum Anschlag im Flirtfieber.

Seit seiner Trennung von Sienna Miller Ende 2006 soll er sich gegenüber der Damenwelt anhaltend freigiebig gezeigt haben.

"Jude schläft mit so vielen verschiedenen Frauen. Eine Menge Namen kursierten, als es darum ging, wer die Mutter seines Babys sein könnte", behauptet ein Bekannter des Stars laut " Post".

Doch trotz seiner Erfahrung hat Jude sich im Falle Samantha offenbar zu einem Anfängerfehler hinreißen lassen - er benutzte kein Kondom. "Jude dachte, dass sie die Pille nimmt", verrät ein Insider dem britischen "Daily Mirror". Hat sie oder hat sie nicht? Das weiß wohl nur Samantha Burke selbst ganz sicher.

Jude Law

Der talentierte Mr. Law

2010: Erst 37 und doch schon für sein Lebenswerk ausgezeichnet: Jude Law erhält im Juli bei den Filmfestspielen von Karlovy Vary
Costume Institute Ball: Sienna Miller und Jude Law
Mit Heiligenschein und teuflischem Blick präsentiert sich Jude Law vor dem Londoner Empire-Kino den Fans und Fotografen.
21. Dezember 2008: Wenn der kleine Hunger plagt: "Fish and Chips" für Sherlock Holmes

17

Ihre Familie sieht Samantha jedenfalls als Opfer eines Womanizers. "Sie ist unschuldig und unerfahren, wenn es um Männer geht. Sie hatte bisher kaum Freunde. Jude ist einer der ersten Männer in ihrem Leben, von denen wir überhaupt je gehört haben", wird eine Quelle aus Samanthas familiärem Umfeld zitiert.

Auch Samanthas Großmutter Delores nimmt ihre Enkeltochter in einem Interview mit der britischen "" in Schutz und sieht die Verantwortung bei Jude: "Sie ist erst 24 Jahre alt. In dem Alter hält man sich zwar schon für erwachsen, ist aber noch ziemlich jung. Er hätte es besser wissen müssen ... er ist ein Mann, von dem ich glaube, dass er ein junges, unschuldiges Mädchen ausgenutzt hat ... Ja, dazu braucht es zwei Leute - aber er ist älter und reifer und hätte sicher stellen müssen, dass so etwas nicht passiert. Ich bin wütend auf ihn, das sind wir alle. Er hat noch andere Kinder. Hat er nicht daran gedacht, wie seine Handlungen auch sie betreffen?"

Jude, der schlimme Charmeur und Samantha, die Unschuld aus Florida?

Jude Law will für das Kind da sein - wenn es wirklich von ihm ist

Jude Law will für das Kind da sein - wenn es wirklich von ihm ist

Eine Freundin will laut "New York Daily News" eine etwas andere Seite des Models kennen als ihre Familie. "Es war eine kurze Affäre. Sie haben nur ein paar Mal miteinander geschlafen. Es war ein , rein sexuell." Zu dem Zeitpunkt arbeitete Sam als Cocktail-Kellnerin in einem noblen Nachtclub, wo sie sich häufig unter VIPs gemischt haben soll - Kontakte knüpfen, schließlich wollte Samantha eigentlich Schauspielerin werden.

Ganz untalentiert ist sie in der Tat nicht, das zeigt ein jüngst veröffentlichtes Video. Dort tritt Samantha gemeinsam mit ihrem Anwalt vor die Presse und setzt eine ausdrucksstarke Leidensmiene auf. Und bemüht sich nicht allein um Publicity, sondern auch um Schadensbegrenzung.

Ihr Anwalt verliest in dem Clip ein Statement: "... die Medienberichte in den letzten 24 Stunden bezüglich Judes Kontakt mit Samantha ... sind aus dem Kontext gegriffen. Samantha ... und ihre Familie können bestätigen, dass Jude sich bisher während der Beziehung und Schwangerschaft verantwortungsbewusst und unterstützend verhalten hat."

Das ist wichtig, denn wie so oft geht es auch hier um viel Geld. "Ihr Anwalt hat Jude kontaktiert und sie haben eine Abmachung ausgearbeitet, die ihr ein ziemlich angenehmes Leben bereiten könnte", sagte die Freundin der "New York Daily News". Ein Teil der Abmachung könnte sein, Jude Law in der Öffentlichkeit nicht als zügel- und verantwortungslosen Hallodri dastehen zu lassen. Laut "Daily Mail" haben Samanthas Anwälte auch schon angedeutet, dass Mutter und Kind eine beträchtliche Zahlung wünschen - einschließlich prozentualer Beteiligungen an Judes künftigen Einnahmen.

Deshalb wird eine der ersten Erfahrungen der kleinen Sophia - so soll das Mädchen heißen - auf dieser Welt wohl ein DNS-Test werden. "Momentan weiß Jude nicht ganz sicher, ob er wirklich der Vater ist. Er glaubt zwar, er ist es - aber er will 100%-ig sicher sein", so ein Freund laut "News Of The World".

Inzwischen ist Samantha von New York wieder zurück nach Florida ins Haus ihrer Eltern gezogen. Dort wird sie sich dem US-Magazin "OK!" zufolge ein Zimmer mit ihrer Tochter teilen. Möglicherweise bis zum Ergebnis des DNS-Tests - danach sollte genug Geld für ein eigenes Häuschen zur Verfügung stehen...

Jessica Wagener

Star-News der Woche