Juan Carlos

Vollständig erholt

Knapp fünf Monate nachdem Juan Carlos ein Knoten aus dem rechten Lungenflügel entfernt wurde, ist Spaniens König wieder wohlauf. Schon kurz nach der Operaion war klar, dass die Verknotung keine bösartigen Zellen enthielt

Juan Carlos

Juan Carlos

Als König von im Mai Jahres ein Knoten aus dem rechten Lungenflügel entfernt wurde, befürchteten Ärzte das Schlimmste. Doch schon wenige Tage nach der Operation gab es Entwarnung: Juan Carlos war zum Glück nicht an Lungenkrebs erkrankt. Auch nähere Untersuchungen ergaben, dass die Verknotung keine bösartige Zellen enthielt.

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

17. Mai 2017  Zusammen mit ihren Mitschülern der Santa Maria de los Rosales Schule bekommt Sofia ihre Erstkommunion - wie ihre Schwester Leonor vor zwei Jahren.
17. Mai 2017  Wie alle Kinder tragen trägt Sofia an diesem besonderen Tag die Uniform ihrer Schule, während ihre Schwester Leonor ein schlichtes Kleid in blau gewählt hat.
17. Mai 2017  An so einem Tag dürfen Familienmitglieder und Paten nicht fehlen. Begleitet wird Sofia von ihren Eltern, den Großeltern König Juan Carlos und Königin Sofia, Jesús Ortiz und Paloma Rocasolano (die auch Sofias Taufpatin ist), ihre Stiefgroßmutter Ana Togores, ihrer Urgroßmutter Menchu Alvarez del Valle sowie ihren Patenonkel Prinz Konstantin-Assen von Bulgarien.
16. April 2017  Am Ostersonntag geht König Felipe mit seiner Familie traditionell auf Mallorca in die Messe. Königin Sofia ist mit dabei.

122

Fünf Monate nach dem schweren Eingriff hat Spaniens König sich nun vollständig erholt. Wie das spanische Königshaus mitteilte, habe dies eine gründliche Nachuntersuchung des Monarchen in Barcelona ergeben.

Die Operationswunde des 72-jährigen Juan Carlos sei korrekt vernarbt und weitere Nachuntersuchungen seien nicht notwendig, bestätigten die zuständigen Ärzte.

aze

Star-News der Woche