Juan Carlos

Vollständig erholt

Knapp fünf Monate nachdem Juan Carlos ein Knoten aus dem rechten Lungenflügel entfernt wurde, ist Spaniens König wieder wohlauf. Schon kurz nach der Operaion war klar, dass die Verknotung keine bösartigen Zellen enthielt

Juan Carlos

Juan Carlos

Als König Juan Carlos von Spanien im Mai Jahres ein Knoten aus dem rechten Lungenflügel entfernt wurde, befürchteten Ärzte das Schlimmste. Doch schon wenige Tage nach der Operation gab es Entwarnung: Juan Carlos war zum Glück nicht an Lungenkrebs erkrankt. Auch nähere Untersuchungen ergaben, dass die Verknotung keine bösartige Zellen enthielt.

Spaniens Königspaar

Felipe und Letizia mit ihren Töchtern

5. Februar 2017   Die königliche Familie befindet sich im Skiurlaub im Winterskigebiet Astún in den Pyrenäen. Bevor es auf die Piste geht stellen sich König Felipe und Königin Letizia und ihre Töchter den Pressefotografen.  
26. Januar 2017   Königin Letizia und König Felipe beim Neujahrsempfang des diplomatischen Corps in Madrid. Das Paar feiert am 30. Januar den 49. Geburtstag des Königs. 
Prinzessin Sofia, Königin Letizia, Prinzessin Leonor und König Felipe grüßen traditionell zu Weihnachten mit einem Familienfoto auf einer unterschriebenen Karte.
17. November 2016   Die königliche Familie ist farblich auf den Herbst eingestimmt. Bei der feierlichen Parlamentseröffnung treten König Felipe und Königin Letizia mit ihre beiden Töchtern Prinzessin Leonor und Prinzessin Sofia auf und absolvieren einen offiziellen Termin.

117

Fünf Monate nach dem schweren Eingriff hat Spaniens König sich nun vollständig erholt. Wie das spanische Königshaus mitteilte, habe dies eine gründliche Nachuntersuchung des Monarchen in Barcelona ergeben.

Die Operationswunde des 72-jährigen Juan Carlos sei korrekt vernarbt und weitere Nachuntersuchungen seien nicht notwendig, bestätigten die zuständigen Ärzte.

aze

Star-News der Woche

Gala entdecken